klar-4°
DE | FR
2
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Schaun mer mal

Jesus Corona trifft für Porto im ersten Spiel nach der Corona-Pause

epa07547544 FC Porto's player Jesus Corona celebrates after scoring a goal against Desportivo das Aves during their Portuguese First League soccer match held at Dragao stadium in Porto, Portugal, 04 M ...
Trotz Corona-Tor setzte es für Porto eine überraschende Niederlage ab.Bild: EPA/LUSA

Restart nach 13 Wochen Pause in Portugal – und ausgerechnet Corona trifft für Porto

04.06.2020, 09:08

Am Mittwoch haben in der portugiesischen Liga NOS die ersten Fussball-Spiele seit fast drei Monaten stattfinden können. Dabei kam es gleich zu einer Überraschung: Der Tabellenfünfte Famalicao setzte sich zuhause gegen Leader Porto mit 2:1 durch. Für den Favoriten war es im 25. Spiel erst die dritte Niederlage.

Corona erzielt sein drittes Saisontor.Video: streamja

Für Aufsehen sorgte allerdings nicht nur das Resultat, sondern vor allem auch der erste Porto-Torschütze nach der Coronavirus-Pause – ausgerechnet der Mexikaner Jesus Corona. Der Stürmer erzielte in der 74. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich und sorgte damit auf Social Media für Verwunderung und Erheiterung.

(dab)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Europas Rekordmeister im Fussball

1 / 28
Europas Rekordmeister im Fussball
quelle: keystone / rodrigo jimenez
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Es gibt noch Hockey-Romantik – bleibt Bodenmann doch beim ZSC?
Eigentlich schien alles klar: Die ZSC Lions verlängern mit Simon Bodenmann (34) nicht mehr. So ist es sogar schon offiziell bestätigt worden. Doch nun kommt es zur Kehrtwende. Gut möglich, dass die Zürcher mit ihrem besten Schweizer Torschützen doch noch verlängern.

ZSC-Sportchef Sven Leuenberger hatte gute Gründe dafür, das Arbeitsverhältnis mit Simon Bodenmann nicht mehr zu prolongieren: Der ehemalige Nationalstürmer wird im März 35 Jahre alt. Mit zwei Stürmern seiner Altersklasse – Denis Hollenstein (33) und Chris Baltisberger (31) – sind die Verträge kürzlich verlängert worden. Also bestätigte der ZSC-Sportchef, dass er nicht mehr mit Simon Bodenmann plane.

Zur Story