Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fans von Juve und Napoli geraten aneinander – aber nicht so, wie du denkst



Heute Abend gilt es ernst in der Serie A. Leader Juventus Turin empfängt zuhause seinen ersten Verfolger Napoli (ab 20.45 Uhr). Vier Punkte trennen die beiden Teams. Bei einem Sieg von Juve dürfte den Turinern der siebte «Scudetto» in Folge nicht mehr zu nehmen sein. Gewinnt Napoli, wird es plötzlich nochmals spannend im Titelrennen.

Verbitterte und gehässige Stimmung also im Vorfeld? Genau diesen Gedanken, macht sich ein Fanportal zu Nutze. Als in den Strassen Turins zwei vermeintliche Fangruppen der beiden Teams aufeinander treffen, werden keine Schläge ausgeteilt und keine Bierflaschen geworfen. Stattdessen kommt es zu Szenen, die man sich nach einem Zürcher Derby vielleicht auch mal so wünschen würde. 

Play Icon

Die Fans von Napoli und Juventus «geraten aneinander». Video: streamable

Allerdings sind diese beiden Fangruppen nicht echt. Das ganze ist ein Stunt mit versteckter Kamera.

Das Spiel wird aber durchaus auch ernst genommen. Bevor die Mannschaft Neapels in die Hauptstadt des Piemonts abreist, versammeln sich tausende Fans vor dem eigenen Stadion um den Spielern ihre Unterstützung zu zeigen. (abu)

Hinweis: In einer ersten Version des Artikels stand noch nichts von einem Stunt für die versteckte Kamera. User «martin carballo» hat uns darauf aufmerksam gemacht.

Europas Meister 2018 – diese Teams durften bereits feiern

Jetzt mal eine ganz wichtige Frage: Welcher Ball bist du?

Link to Article

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link to Article

Der Titel für das absurd-witzigste Interview des Jahres ist bereits vergeben

Link to Article

Ciao Cristiano! Das sind die 17 schönsten italienischen Fussball-Begriffe

Link to Article

Ähm … wie sieht denn dieser Fussballplatz bitteschön aus?!

Link to Article

Top-Sportchef Ralf Meile hat in 6 Monaten aus 100 satte 250 Millionen gemacht. Und du?

Link to Article

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link to Article

So sehen Lichtsteiner, Behrami, Neymar und Co. das Fussballfeld wirklich

Link to Article

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link to Article

Grösser! Besser! Mehr! Mehr! Mehr! Der Transfer-Gerüchte-Generator ist jetzt noch sexyer!

Link to Article

Sie gleichen sich wie ein Ei dem anderen – diese 10 Fussballer haben heimliche Doppelgänger

Link to Article

Von «New Arrogance» bis «Yugo Boss» – diese Fussballer-Parfüms sollten dringend auf den Markt

Link to Article

Breel Embolo ist mit seiner gewagten Frisur nicht alleine – das sind die 40 schrägsten Fussballer-Fritten

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Leckerbissen 23.04.2018 09:23
    Highlight Highlight Schon beim unteren blauen Mob sieht man von weitem, dass es sich hier nicht um einen Box-Trupp handelt. Fahnen schwenkend geht niemand in einen Fight.
  • Legaschtenie 22.04.2018 13:59
    Highlight Highlight Hahah, das SRF ist auf den "Beschiss" reingefallen.
  • Phrosch 22.04.2018 12:36
    Highlight Highlight Das wär doch eine lohnende neue Choreographie! Bitte nachmachen.
  • Roman Stanger 22.04.2018 11:53
    Highlight Highlight Die eigentliche Schlagzeile lautet also: "Statisten spielen Fussballfans für die versteckte Kamera"
  • banda69 22.04.2018 11:07
    Highlight Highlight Grossartig! ❤❤❤

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article