Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ob das gut schmeckt?

Was machen die NHL-Teams nach der Saison mit dem Eis? Sie verkaufen es als Glacé

Image

Nochmals zurück zur Ausgangsfrage: Was machen die NHL-Teams nach der Saison mit dem Eis? Zugegeben: Die meisten spülen das geschmolzene Eis einfach weg. Aber es gibt auch andere. Die Pittsburgh Penguins oder die Chicago Blackhawks füllen das Wasser vom Spielfeld in Flaschen ab und verkaufen es zu Charity-Zwecken. 

Doch was soll man damit zu Hause anfangen? Das hat sich auch der TV-Sender NBC gefragt und die Idee weiterentwickelt. Aufbereitet und mit einem fruchtigen Geschmack versehen soll das Eis in Minnesota, Los Angeles und Anaheim als Glacé verkauft werden. En Guete! (pre)
Bild: sports.yahoo.com



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wow, was für eine Schweizer Show! Hischier mit 2 Toren – auch Weber, Josi und Fiala skoren

Trotz zwei Toren von Nico Hischier verlieren die New Jersey Devils das NHL-Heimspiel gegen den Western-Conference-Leader Nashville 3:4 nach Verlängerung.

In der Partie in Newark zeigten sich die Schweizer Spieler in Skorerlaune, einzig Devils-Verteidiger Mirco Müller blieb punktelos. Zunächst glich Yannick Weber auf Pass von Kevin Fiala für die Predators zum 1:1 aus (15.). Noch vor Ende des ersten Drittels brachte Hischier die Gastgeber im Powerplay wieder in Führung.

Nach Nashvilles neuerlichem …

Artikel lesen
Link to Article