DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gegen diesen Joker hätte auch Batman keine Chance – 4 Minuten nach der Einwechslung trifft Mbengue per Fallrückzieher zum Sieg

08.11.2015, 10:2808.11.2015, 11:05
video: streamable

Ablaye Mbengue ist der Superheld unter den Jokern. Der 23-Jährige wird bei der Partie zwischen Terek Grosny und Spartak Moskau in der 77. Minute beim Stand von 1:1 eingewechselt.

Und der Senegalese macht, was ein Joker eben machen soll: Er schiesst sein Team Terek Grosny zum Sieg. Als wäre der Siegtreffer vier Minuten nach der Einwechslung nicht heroisch genug, setzt Mbengue getreu dem Motto «Why so serious?» noch einen drauf und netzt per Fallrückzieher ein. Wow! Gegen diesen Joker hätte wohl auch Batman keine Chance. (zap)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Courtois' Paraden und Vinicius' Tor – das waren die entscheidenden Szenen im CL-Final

Real Madrid hat allen Widrigkeiten zum Trotz zum 14. Mal die Champions-League-Trophäe gewonnen. Beim 1:0-Sieg gegen den FC Liverpool ragten vor allem zwei Akteure heraus: Torschütze Vinicius Jr. natürlich, aber auch Torhüter Thibaut Courtois. Der 30-jährige Belgier zeigt im Final der Königsklasse insgesamt neun Paraden, so viele wie noch kein Keeper vor ihm.

Zur Story