wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Schaun mer mal

Wie geht Football schon wieder? Dieses zwei Minuten kurze Video erklärt es dir vor dem Super Bowl

Die Regeln in aller Kürze

Wie geht Football schon wieder? Dieses zwei Minuten kurze Video erklärt es dir vor dem Super Bowl

01.02.2015, 20:33
In der Nacht von Sonntag auf Montag (Schweizer Zeit) findet in Phoenix (Arizona) der Super Bowl XLIX statt. Der Titelverteidiger Seattle Seahawks wird von den New England Patriots herausgefordert. American Football ist bei uns eine Randsportart, doch der Super Bowl interessiert jeweils eine breitere Masse. Für all diese Gelegenheits-Zuschauer fasst dieses deutschsprachige Video in aller Kürze die wichtigsten Regeln zusammen.Video: Youtube/BlueDevilsHamburg

Apropos …

Der legendäre britische Komiker John Cleese («Monty Python») erklärt seinen amerikanischen Freunden den Unterschied zwischen Fussball und American Football. Köstlich! (ram)Video: Youtube/akronut
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Dunkles Zimmer statt Piste: Corinne Suter kämpft vor der WM mit den Folgen ihres Sturzes
Sie ist die Frau für Grossanlässe: Doch vor der WM in Méribel und Courchevel plagen Corinne Suter Zweifel und Unsicherheiten. Schuld ist ein Sturz vor zwei Wochen oder besser gesagt dessen Folgen.

Für Corinne Suter gibt es eigentlich nichts Schlimmeres, als nichts zu tun. Und trotzdem tat sie genau das. «Ich verdunkelte mein Zimmer und legte mein Handy weg. Ich habe kein Fernsehen geschaut und nicht einmal gelesen», erzählt sie in Méribel, vier Tage, bevor eigentlich ein weiteres Kapital ihrer Erfolgsgeschichte an Grossanlässen geschrieben werden soll.

Zur Story