DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der 510. Pass in die Endzone

Peyton Manning knackt den Touchdown-Rekord von Brett Favre und ist danach das Schweinchen in der Mitte



BildBild

gif: youtube/New Lattest

Peyton Manning hat Brett Favre als Quarterback mit den meisten Touchdown-Pässen in der NFL-Geschichte abgelöst. Der 38-Jährige fand beim 42:17-Sieg seiner Denver Broncos gegen die San Francisco 49ers vier Teamkollegen in der Endzone und verbesserte Favres Rekord von 508 auf 510 Touchdowns.

Spass hatten danach vor allem seine Teamkollegen: Als sich Manning nach dem Rekordwurf den Football als Erinnerungsstück abholen wollte, rückten sie das Ei nicht heraus. Wie ein Schuljunge stand der Quarterback schliesslich in der Mitte und versuchte vergeblich, sich den Ball zu krallen. 

«Ich hatte schon Gerüchte gehört, dass sich die Jungs etwas überlegt haben», erklärte Manning danach. «Die Drei sind alle Top-Athleten, und meine Sprungkraft ist nicht mehr die Beste. Schweinchen in der Mitte habe ich zuletzt als 8-Jähriger gespielt. Daran werde ich mich immer erinnern.» (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Momentan gehen die Pucks einfach rein» – das sagt Kevin Fiala zu seiner Hattrick-Premiere

Was für ein Abend für Kevin Fiala! Der 24-jährige Flügelstürmer der Minnesota Wild erzielte beim 8:3-Sieg gegen die Colorado Avalanche drei Tore und einen Assist. Es war sein erster NHL-Hattrick im 322. NHL-Spiel. In dieser Saison hat Fiala nach 35 Spielen nun bereits 14 Tore und 11 Assists auf dem Konto. Damit ist er hinter dem russischen Rookie Kirill Kaprizov der zweitbeste Skorer seines Teams.

Ein erstes Mal traf Fiala anderthalb Minuten vor dem Ende des ersten Drittels im Powerplay zur …

Artikel lesen
Link zum Artikel