DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frust muss raus

Hier dreht Seferovic nach seiner Schiri-Beleidigung durch



seferovic gifseferovic gif

Hier zeigt Haris Seferovic dem Assistenten die Brille. Gif: youtube/markoss

Das 4:5 von Frankfurt gegen Stuttgart in einem turbulenten Spiel war zu viel für Haris Seferovic. Der Schweizer Nationalspieler zeigt eine Minute nach dem Siegtor der Stuttgarter nach einem Entscheid des Linienrichters diesem die Brille. Schiedsrichter Christian Dingert sieht die Aktion und stellt den Stürmer vom Platz. Dieser lässt seinen Frust noch auf dem Weg in die Kabine freien Lauf und schmeisst sein Trikot weg. Wie lange er für die Schiedsrichter-Beleidigung bestraft wird, ist noch unklar.

seferovic gifseferovic gif

Seferovic nach seiner Roten Karte. Gif: Youtube/markoss

Historisch war die Partie aber allemal. Eintracht-Captain Alex Meier beschreibt die Leistung so: «Das war zwischen überragend und katastrophal.» Tatsächlich hatten die Zuschauer in Frankfurt seit vier Jahrzehnten keine neun Tore mehr gesehen. (fox)

FRANKFURT AM MAIN, GERMANY - OCTOBER 25:  Haris Seferovic of Frankfurt reacts after his red card during the Bundesliga match between Eintracht Frankfurt and VfB Stuttgart at Commerzbank-Arena on October 25, 2014 in Frankfurt am Main, Germany.  (Photo by Simon Hofmann/Bongarts/Getty Images)

Die Reaktion von Seferovic auf seinen Platzverweis. Bild: Bongarts

Fussball Bundesliga 9. Spieltag: Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart am 25.10.2014 in der Commerzbank-Arena in Frankfurt am Main (Hessen). Der Frankfurter Haris Seferovic zeigt dem Linienrichter eine Brille an und sieht anschlievüend dafuer eine rote Karte. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien wv§hrend des Spiels auf insgesamt fuenfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.)

Die Brille für den Linienrichter. Bild: dpa

epa04463213 Frankfurt's Haris Seferovic receives a red card from referee Christian Dingert during the German Bundesliga game between Eintracht Frankfurt and VfB Stuttgart and the Commerz-Bank Arena in Frankfurt am Main, Germany, 25 October 2014. (EMBARGO CONDITIONS- ATTENTION: Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)  EPA/FREDRIK VON ERICHSEN

Christian Dingert zeigt Seferovic in der 85. Minute die Rote Karte. Bild: EPA/DPA

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel