DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Atlético-Fans Drehen durch

Ronaldo von Feuerzeug am Kopf getroffen

12.02.2014, 09:0212.02.2014, 11:28
Cristiano Ronaldo schiesst Real Madrid gegen Stadtrivale Atlético mit zwei Penalty-Toren in den Final der Copa del Rey. Den ersten Elfmeter holt er gleich selbst raus. Eine Schwalbe? Die Zuschauer im Estadio Vicente Calderón sind sich sicher. Ihre Wut lassen sie nach dem Pausenpfiff am Doppel-Torschützen aus. Auf dem Weg in die Kabine wird Ronaldo von einem Feuerzeug, das ein Atlético-Fan von der Tribüne geworfen hat, am Kopf getroffen. «CR7» geht zu Boden, bleibt aber unverletzt. (pre)Video: Youtube/HGFootball24
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30 Grad, kein Wasser und Choreo-Verbot – das Fan-Chaos beim Euro-League-Final in Sevilla
Zahlreiche Fans der Eintracht hatten beim Finale in Sevilla trotz Hitze kaum etwas zu trinken. In den sozialen Medien gab es Beschwerden darüber, dass die Getränke schon kurz nach Anpfiff ausverkauft waren.

Fans von Eintracht Frankfurt haben sich während des Europa-League-Finales in Sevilla gegen die Glasgow Rangers über geschlossene Getränkestände beklagt. Ein Teil des Oberrangs habe sich vor der Partie zwei Stände geteilt, twitterte der TV-Experte Ralph Gunesch, der inzwischen für die Eintracht als Trainer arbeitet. «Seit Anpfiff gibt's nur noch 1 Stand mit ausschliesslich Bier (alle 10 Minuten kommt ein Sixpack Wasser an)», fügte der Ex-Profi an.

Zur Story