DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das Toreschiessen hat Sidney Crosby verlernt, die Zuschauer versetzt er aber immer noch in Staunen

10.11.2015, 17:0010.11.2015, 17:33
Crosbys illegales Kunststück.
YouTube/NHL

Bei Sidney Crosby läuft in dieser Saison noch nicht viel zusammen. Der Superstar der Pittsburgh Penguins hat in 14 Spielen erst 7 Skorerpunkte (2 Tore, 5 Assists) gesammelt und kommt auf eine Minus-6-Bilanz.

Auch beim 2:5 gegen die Calgary Flames gab es keine spielerische Highlights des Kanadiers zu sehen. Immerhin stach er auf andere Art heraus: Als sein Teamkollege Patric Hörnqvist nach einem harten Check von Jiri Hudler den Stock verlor, spedierte ihn Crosby dem Schweden mit einem feinsäuberlichen Backhand-Pass wieder in die Hände. 

Die Fans im Saddledome zu Calgary staunten nicht schlecht und konnten sich ein «Whoa» nicht verkneifen. Beeindruckt waren offenbar auch die Schiedsrichter, sie vergassen ganz Crosby für seinen illegalen Stockpass für zwei Minuten in die Kühlbox zu schicken. (pre)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nino Niederreiter – der NHL-Millionär und der Nachwuchsgoalie
Am Montag stürmt Nino Niederreiter mit seinem neuen Klub Nashville in Bern gegen den SCB. Eine Episode aus dem Leben eines NHL-Stars, die uns erklärt, wie eine der ganz grossen Karrieren unseres Hockeys möglich geworden ist.

Ist Geld die Motivation? Nein. Der «Treibstoff» für eine der ganz grossen Karrieren unseres Hockeys ist die Leidenschaft für dieses Spiel. Das ist so schnell gesagt. Aber es gibt einen überzeugenden Tatbeweis.

Zur Story