DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Technisch nicht gerade brillant

Das ging fast ins Auge! Federer scheitert kläglich an Switolinas Servicetrick



abspielen

Vor einer Woche zeigte Elina Switolina im Training einen unglaublichen Trick. Auf Instagram postete die Ukrainerin ein Video, wie sie den Ball zunächst auf dem Racket-Griff positioniert, den Schläger fallen lässt und die hochspringende Filzkugel übers Netz hämmert. Mit geballter Faust lächelte sie daraufhin in die Kamera und forderte die Zuschauer auf, ihren Aufschlagtrick zu zeigen.

Auch Roger Federer scheint Switolinas Kunststück gesehen zu haben. Im Training mit Severin Lüthi versuchte der Schweizer, den Trick ebenfalls. Mit mässigem Erfolg. Statt senkrecht in die Höhe spickt ihm der Ball mitten ins Gesicht. (pre)
video: Youtube/Gloozoo

abspielen

Der Originaltrick von Elina Svitolina video: youtube/themillersfan

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Djokovic schenkt jungem Fan das Racket – und der flippt komplett aus 😍

Novak Djokovic hat beim French Open dank eines 6:7 (6:8), 2:6, 6:3, 6:2, 6:4-Erfolgs gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas (ATP 5) seinen 19. Grand-Slam-Titel geholt. Damit fehlt dem «Djoker» nur noch eine Major-Trophäe, um mit Roger Federer und Rafael Nadal gleichzuziehen. Seine beiden Erzrivalen stehen derzeit bei 20. Grand-Slam-Titeln.

Während bei der serbischen Weltnummer 1 die Emotionen in den Runden zuvor immer wieder hochgingen, blieb Djokovic nach seinem zweiten French-Open-Titel …

Artikel lesen
Link zum Artikel