DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wir haben die asiatische Champions League immer belächelt – dann sahen wir diese Hammer-Kisten

17.12.2015, 06:5417.12.2015, 07:09

Kennt jemand von euch Huang Bowen, Theerathon Bunmathan oder Lee Dong-Gook? Kaum. Die drei haben in dieser Saison ein Zidane-Direktabnahme-, ein Mario-Basler-Direktereckball- und ein Rivaldo-Fallrückzieher-Gedenktor erzielt. In der AFC Champions League, dem asiatischen Pendant zu unserer Königsklasse. Und auch die Treffer von Abedlkarim Hassan, Sardor Rashidov oder Elkeson werden dich begeistern! (fox)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Angriff auf Torhüter Ivars Punnenovs war korrekt – kein Schiedsrichter-Irrtum
Im Spiel Langnau gegen Zug musste Torhüter Ivars Punnenovs nach 34 Minuten das Eis verlassen. Symptome einer Gehirnerschütterung nach einem Zusammenstoss mit Carl Klingberg. Der Zuger wurde bloss mit 2 Minuten bestraft. Das ist nun offiziell als richtig taxiert worden.

Hätte der Angriff auf Torhüter Ivars Punnenovs mit fünf Minuten plus Restausschluss bestraft werden sollten? So wie am Dienstag zuvor das Foul von HCD-Stürmer Enzo Corvi gegen Langnaus Robert Mayer? Die Hockeyrichter haben den Zwischenfall untersucht und kommen zum Schluss: zwei Minuten waren okay. Kein Verfahren. Keine Spielsperre. Ob Ivars Punnenovs am Dienstag in Ambri eingesetzt werden kann, wird am Dienstagvormittag entschieden.

Zur Story