DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

WOW! Gelähmter Biker meistert den härtesten Downhill-Kurs der Welt



Der Brite Martyn Ashton ist mehrfacher Weltmeister im Bike Trial und seit einem schweren Sturz im Jahr 2003 von der Hüfte abwärts gelähmt. Er kann nie wieder laufen – aber das Biken hat er nicht aufgegeben. Der mittlerweile 42-jährige Ashton wagte sich mit einem speziell für ihn gebauten Bike (inklusive Motor) an die härteste Downhill-Strecke der Welt – den Fort William Track in Schottland.

Das Video beweist, wie souverän er die Strecke gemeistert hat – was für eine Geschichte! Die Idee zu diesem Abenteuer kam ihm, als er nach seinem Unfall sehr lange im Krankenbett liegen musste. Sein Motto: «Ich mag nicht über Dinge nachdenken, die ich nicht tun kann. Sondern ich denke darüber nach, was ich tun kann.» (jwe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dem «Ginger Assassin» gelingt etwas, das man 30 Jahre lang (!) nicht mehr gesehen hat

Bei Fernseh-Übertragungen von Präzisionssportarten haben wir uns als Zuschauer daran gewöhnt, wie unfassbar gut die Spezialisten mit ihrem Werkzeug umgehen können. Wir glauben, das deshalb ein bisschen einschätzen zu können, weil wir alle schon mal einen Dart in der Hand hatten, ein Billard-Queue oder eine Bowling-Kugel.

Ein Hole-in-one beim Golf?Sieht man praktisch jede Woche.

Ein Neun-Darter im Darts? Selten, aber kommt vor.

Ein Maximum-Break im Snooker? Selten, aber kommt vor.

Aber ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel