Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn's bloss Gegenwind wäre … Heftiger Sturm fegt Velorennfahrer um



Die dritte Etappe der Volta a la Marina im spanischen Benidorm dauert nur einige Minuten. Dann müssen Fahrer und Organisatoren kapitulieren – der Sturm ist einfach zu stark. In die Pedalen eingeklickte Athleten kippen um wie Anfänger, da ist nichts zu machen. Bester User-Kommentar auf einer englischen Velo-Website: «Jetzt noch heftigen Regen dazu, dann ist's wie mein täglicher Arbeitsweg.» (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Haariges Hindernis

Dieses Feld kontrolliert Fabian Cancellara besser als das bei Paris – Roubaix

Während viele Schweizer sehnlichst auf Schnee warten, bringen sich die Radprofis bereits wieder für die neue Saison in Form. Fabian Cancellara und seine Teamkollegen sind wie viele andere auf Mallorca – wo bei der Ausfahrt heute Mittag eine Schafherde für eine ungeplante Pause sorgte. (ram)

Artikel lesen
Link zum Artikel