Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Handgemenge artet in veritable Schlägerei aus. Fazit: 59 Spielsperren und zwei im Spital

31.03.15, 18:30

video: youtube/cfk tv

Eklat in Italien: Bei einem Regionalspiel zwischen Vittoria und Paterno geben sich die Akteure in der Halbzeitpause auf dem Weg in die Garderoben gehörig auf den Deckel und decken sich gegenseitig mit Tritten und Schlägen ein. Als sich das Rudel auflöst, bleibt Paternos Enzo Tornatore verletzt am Boden liegen und muss später zusammen mit einem Staff-Mitglied ins Spital gebracht werden.

Die Partie wird abgebrochen und im Nachhinein mit 0:3-Niederlagen für beide Teams gewertet. Zudem erhalten Spieler auf beiden Seiten saftige Sperren – insgesamt werden 59 Spielsperren ausgeteilt. (twu)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie für diese Hockey-Mannschaft aus Kenia ein Traum in Erfüllung ging

Eishockeyspieler in Kenia? Die gibt es tatsächlich, allerdings nicht sehr viele. Genau genommen gibt es ein einziges Männerteam: die Ice Lions. Und weil die Ice Lions keine Gegner haben, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als die ganze Zeit gegen sich selbst zu spielen.

Doch diesen Sommer änderte sich das, wie ein rührendes Video zeigt. Das Team aus Afrika durfte eine Reise nach Kanada, dem Mutterland des Eishockeys, antreten und dort ein Freundschaftsspiel bestreiten – mit ganz speziellen …

Artikel lesen