Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Du glaubst gar nicht, wie Cam Ward sich den Puck ins eigene Netz legt



abspielen

Video: YouTube/NHL

Sachen gibt's, die gibt's gar nicht. Arizonas Alex Goligoski hämmert den Puck nach einem Anspiel hinter das Tor von Cam Ward. Der Goalie der Carolina Hurricanes stoppt die Scheibe – aber wo ist sie bloss geblieben? Ward ist verwirrt und geht auf Nummer sicher: Erst mal seinen Kasten absichern.

Was ihm und den meisten Zuschauern erst hinterher klar wird: Er hatte die Scheibe die ganze Zeit. Sie verfängt sich in seinem Schlittschuh. Und weil er mit diesem und dem Puck die Torlinie überquert, entscheiden die Schiedsrichter regelkonform auf Tor. Carolina siegt dennoch mit 6:5. (ram)

Das sagt Cam Ward:

«Was soll ich tun? Der Puck steckte halt fest. Ich kann nicht hier sitzen und so tun, als würde mich das nicht nerven, denn es regt mich auf. In meiner Karriere hatte ich schon den einen oder anderen Lapsus, aber der hier toppt sicher alles.»

Das Tor erinnert an diesen Treffer:

abspielen

2013 legt sich Coyotes-Goalie Mike Smith die Scheibe ins Tor. Sie war ihm hinten in die Hosen gefallen, ohne dass er es bemerkt hatte. Video: YouTube/NHL

Wie Goalie-Masken früher aussahen

«Sprachnachrichten sind gestohlene Lebenszeit»

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Emily Engkent

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AgentNAVI 23.03.2018 10:47
    Highlight Highlight Muss nicht klar ersichtlich sein dass der Puck in vollem Umfang hinter der Linie ist?Für mich ist es nicht klar.
    • ralck 23.03.2018 12:20
      Highlight Highlight Es ist klar ersichtlich? Der Puck hängt im rechten Schuh und der rechte Schuh ist voll und ganz hinter der Linie.
    • ta0qifsa0 23.03.2018 13:14
      Highlight Highlight Klar ersichtlich bedeutet, dass man SEHEN MUSS, dass der Puck vollumfänglich hinter der Linie ist.

      Klar, wer in diesem Fall 1 und 1 zusammenzählt, weiss dass die Scheibe drin wahr. Jedoch muss der Schiri dies anhand von Videobildern beweisen können und darf keine "Vermutungen" anstellen.
    • exeswiss 23.03.2018 16:53
      Highlight Highlight @ta0qifsa0

      also man sieht den puck im rechten schlittschuh in der überkopfperspektive eigentlich gut.
  • chnobli1896 23.03.2018 09:09
    Highlight Highlight Sehr bitter. Irgendwie kann man ihm nicht mal einen Vorwurf machen.. Immerhin haben sie trotzdem nach 60 Minuten gewonnen ;-)

Die NHL kündet den Gesamtarbeitsvertrag nicht – droht nächstes Jahr dennoch ein Lockout?

In der NHL steht aktuell schon die übernächste Saison im Vordergrund – denn es besteht die Gefahr eines Lockouts. Die Liga hat bereits entschieden, den aktuellen Gesamtarbeitsvertrag nicht vorzeitig zu künden. Nun geht es aber darum, ob die Spielergewerkschaft das Gleiche tut.

Die Meldung war an vielen Orten nicht einmal eine Randnotiz wert: Die NHL hat am Samstag entschieden, den aktuellen Gesamtarbeitsvertrag (CBA) mit der Spielervereinigung nicht vorzeitig zu künden.

«Es ist unsere Hoffnung, dass eine Periode des Friedens zwischen Gewerkschaft und Liga weiteren Wachstum ermöglicht. Davon profitieren alle: Spieler, Klubs, Businesspartner und am wichtigsten: unsere Fans», liess NHL-Commissioner Gary Bettman den Entscheid kommentieren.

Die Liga hätte bis zum 1. …

Artikel lesen
Link zum Artikel