DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schöne Geste

Bronzestatue für ehemaligen Team-Masseur errichtet – der HSV ehrt verstorbene Kultfigur

18.02.2015, 17:44
Von 1978 bis 2004 arbeitete Hermann Rieger für den Hamburger SV &nbsp;– als Masseur –, ehe er aufgrund einer Krebserkrankung seinen Beruf aufgeben musste.&nbsp;Der gebürtige Bayer wurde von Spielern, Funktionären und Fans gleichermassen geschätzt und hatte sogar einen nach ihm benannten Fanklub.<br><br>Ein Jahr nach seinem Tod hat der Verein nun zu Ehren ihrer Physio-Legende eine Statue aus Bronze errichtet.&nbsp;Vor den Augen der kompletten Profimannschaft gaben HSV-Chef Dietmar Beiersdorfer und Vereinspräsident Jens Meier den Blick auf die 1,90 Meter grosse und 130 Kilo schwere Statue des im Alter von 72 Jahren verstorbenen Sympathieträgers frei. Unter den hundert geladenen Gästen weilte unter anderem HSV-Ikone Uwe Seeler (rechts im Bild).<br>
Von 1978 bis 2004 arbeitete Hermann Rieger für den Hamburger SV  – als Masseur –, ehe er aufgrund einer Krebserkrankung seinen Beruf aufgeben musste. Der gebürtige Bayer wurde von Spielern, Funktionären und Fans gleichermassen geschätzt und hatte sogar einen nach ihm benannten Fanklub.

Ein Jahr nach seinem Tod hat der Verein nun zu Ehren ihrer Physio-Legende eine Statue aus Bronze errichtet. Vor den Augen der kompletten Profimannschaft gaben HSV-Chef Dietmar Beiersdorfer und Vereinspräsident Jens Meier den Blick auf die 1,90 Meter grosse und 130 Kilo schwere Statue des im Alter von 72 Jahren verstorbenen Sympathieträgers frei. Unter den hundert geladenen Gästen weilte unter anderem HSV-Ikone Uwe Seeler (rechts im Bild).
bild: Twitter
Die Fans des HSV mit einem Trauer-Banner nach dem Tod ihres Kultmasseurs.
Die Fans des HSV mit einem Trauer-Banner nach dem Tod ihres Kultmasseurs.Bild: Bongarts

(spon/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aufstiegsskandal erschüttert Kolumbiens Fussball – auch Präsident schaltet sich ein

Der kolumbianische Fussball wird derzeit von einem regelrechten Aufstiegsskandal erschüttert. Drei Klubs stehen dabei in den Hauptrollen: Union Magdalena, das sich den Aufstieg in die höchste Spielklasse gesichert hat. Fortaleza CEIF, das den Aufstieg knapp verpasste. Und der Llaneros FC als Auslöser des Skandals.

Zur Story