DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bernard Tomic scheiterte in der ersten Quali-Runde des Australian Open – und hatte wohl damals schon Corona.
Bernard Tomic scheiterte in der ersten Quali-Runde des Australian Open – und hatte wohl damals schon Corona.Bild: IMAGO / AAP

Bernard Tomic hat Corona – wie er das auf dem Tennisplatz bereits prophezeit hat

13.01.2022, 08:5413.01.2022, 13:01

Bernard Tomic galt einst als eines der grössten Talente auf der ATP-Tour. 2011, mit nur 19 Jahren, spielte sich der Australier in den Viertelfinal von Wimbledon, wo er erst Novak Djokovic unterlag. Es folgten einige Titel, erste Eskapaden und der Absturz ab 2017. Tomics Siege wurden seltener, die Geräusche neben dem Platz lauter. 2018 machte er bei Australiens Version von «Ich bin ein Star, holt mich hier raus» mit. Auf der ATP-Tour sorgte er aber nicht mehr für die grossen Schlagzeilen.

Bis zu diesen Tagen. Vor kurzer Zeit verkündete Tomic in einem dramatischen Video auf Instagram, dass mit ihm dieses Jahr wieder zu rechnen sei.

Tomics «Comeback»-Ankündigung.Video: streamable

Doch es kam anders. Der mittlerweile 29-Jährige scheiterte in der ersten Runde der Australian-Open-Qualifikation am Russen Roman Safiullin mit 1:6 und 4:6. Tomic bot wieder das alte Bild, schimpfte und fluchte auf dem Platz und sorgte mit einer Aussage zur Stuhl-Schiedsrichterin für besonderes Aufhorchen:

«Ich garantiere dir, in den nächsten Tagen werde ich positiv auf Corona getestet. Ich sage es dir. Ich lade dich zum Abendessen ein, wenn ich in drei Tagen nicht positiv bin. Sonst musst du mich einladen. Ich kann es nicht glauben, dass man nicht getestet wird, um hier auf das Gelände zu kommen. Nur ein Schnelltest im Hotelzimmer, kein offizieller PCR-Test.»
Der Corona-Rant von Bernard Tomic.Video: streamable

Und heute früh wurde bekannt, dass Tomic tatsächlich positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Aus der Isolation sagt der 29-Jährige zu australischen Medien: «Ich fühle mich immer noch krank. Aber mental geht es mir noch schlechter, ich war echt motiviert für mein Comeback und nun hat mich das Virus aufgehalten. Das ist enttäuschend.»

Das positive Testresultat des Australiers könnte nun die Organisatoren des Grand-Slam-Turnieres vor Probleme stellen. Alle Personen, die mit Tomic Kontakt hatten, dürften in den kommenden Stunden ebenfalls getestet werden. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die längsten Siegesserien im Herrentennis

1 / 21
Die längsten Siegesserien im Herrentennis
quelle: photopress-archiv / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Junge will wissen, von wo Roger den Spitznamen «The GOAT» hat

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Medwedew muss wegen Schimpftirade Busse zahlen +++ 36 weitere Infizierte in Peking
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story