Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pech in der «Hölle des Nordens»

Hat dieser Sturz Cancellara den Sieg gekostet?



cancellara sturzcancellara sturz

Paris–Roubaix wird auch die «Hölle des Nordens» genannt. Diese Hölle offenbarte sich Fabian Cancellara gut 82 Kilometer vor dem Ziel. Vor ihm stürzten zwei Teamkollegen, Cancellara (in Schwarz mit weissen Armlingen) fiel zwar nicht, musste aber sein Velo wechseln und sich von Teamkollegen wieder ans Feld heranführen lassen. Fraglos verbrauchte er dabei viel Kraft. Es reichte am Ende zwar für Rang 3, aber vielleicht wäre mehr drin gelegen. Cancellara sagt gegenüber dem SRF: «Das war unglücklich. Ich habe viel Energie verloren und vorne ging die Post ab. Irgendwie war dies ein entscheidender Moment.» Gif: SRF

cancellara sturz obencancellara sturz oben

Der Sturz aus der Vogelperspektive (Cancellara in Schwarz mit weissen Ärmeln). Gif: SRF

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Fürchterlicher Sturz an der Polen-Rundfahrt – Opfer Jakobsen in stabilem Zustand

Ein fürchterlicher Sturz hat das Finale der ersten Etappe der Polen-Rundfahrt in Kattowitz überschattet. Auf der abfallenden Zielgeraden wurde in Höchstgeschwindigkeit gesprintet. Kurz vor dem Zielstrich kollidierten die beiden Niederländer Dylan Groenewegen und Fabio Jakobsen, wobei Letzterer ungebremst in die Absperrung und in einen Fotografen prallte. Auch Groenewegen kam zu Fall, sein Etappensieg wurde ihm aberkannt und Jakobsen zugesprochen.

Er wird heute jedoch nicht als Leader zur zweiten …

Artikel lesen
Link zum Artikel