DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Willst du Aarau oben seh'n, dann musst du die Tabelle dreh'n!

14.09.2015, 08:3314.09.2015, 09:57
bild: teletext.ch

Der FC Aarau ist nach dem gestrigen 0:0-Unentschieden gegen Le Mont wieder auf den letzten Rang der Challenge League abgerutscht. Von den bisherigen acht Partien konnten die Aargauer lediglich eine gewinnen. Das haben sich die Jungs vom «Rüeblichacher» sicherlich anders vorgestellt – vergangene Saison spielten sie noch Super League. Au weia! (cma)

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Fribourg fast mit Stängeli – Ajoie schlägt nach Wende den SCB
Nach den Rapperswil-Jona Lakers und dem EHC Biel führt mit Servette ein drittes Team die Tabelle der Eishockey-Meisterschaft in der neuen Saison an.

Dem HC Lugano gelang in Ambri ein Befreiungsschlag. Nach drei Niederlagen hintereinander setzten sich die Luganesi im ersten Tessiner Derby der Saison 4:1 durch. Dabei begann das Team von Chris McSorley unkonzentriert und kassierte in den ersten 14 Minuten zwei Strafen wegen zuvieler Spieler auf dem Eis. Während des zweiten Ausschlusses gelang Markus Granlund in Unterzahl aber Luganos Führungstreffer. Lugano traf sowohl in Unterzahl (1:0) wie in Überzahl (2:0).

Zur Story