DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lionel Messi grüsst vom heimischen Sofa und verspricht: «Ich arbeite hart, um noch besser zurückzukommen»

08.10.2015, 16:0608.10.2015, 16:07

Lionel Messi ist derzeit ans Sofa gefesselt. Der 28-jährige Barça-Superstar hat sich vor eineinhalb Wochen zu Beginn der Partie gegen Las Palmas (2:1) einen Innenbandriss im linken Knie zugezogen und muss rund zwei Monate pausieren.

Momentan steckt er mitten in der Rehabilitation, wie er seinen Fans auf Facebook zeigt. «Schritt für Schritt», schreibt Messi zu einem Bild, das ihn mit seltsamem Knieschutz zeigt. «Ich arbeite an meiner Genesung, um noch stärker zurückzukommen.» Dazu sendet er eine «grosse Umarmung» an seine Kollegen der argentinischen Nationalmannschaft, die in der Nacht auf Freitag in der WM-Qualifikation 2018 auf Ecuador treffen. (pre)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel