Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du siehst, warum die beiden am Boden liegen, fällst du vor lachen wohl vom Bürostuhl



abspielen

Video: streamable

In Serbiens höchster Liga duellierten sich am Wochenende Backa Palanka und der FK Javor (2:1). Die Szene der Partie ereignete sich in der 54. Minute. Am Ende sah Eliomar (FK Javor) Rot. Der Grund: Er hatte zweimal eine Tätlichkeit begangen und innert Sekunden Marko Klisura und Luka Micic niedergestreckt. Niedergestreckt ist allerdings ein grosses Wort. Er streichelte die beiden eher im Gesicht. Aber wie ganz grosse Fussballer sackten die armen Kicker zu Boden und krümmten sich vor Schmerz. Wie durch ein Wunder konnten sie weiterspielen. (fox)

So grandios reagieren Fussballer, wenn die Rote Karte gezeigt wird

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben das erste 5G-Handy der Schweiz ausprobiert – und es ist ziemlich spektakulär

Link zum Artikel

16 Fakten, die wir viel zu spät (ODER ERST JETZT!) gecheckt haben 🤯

Link zum Artikel

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

25 geniale Erfindungen, die beweisen, dass wir schon in der Zukunft leben

Link zum Artikel

Über Nacht blind – die Geschichte vom Aushängeschild des Zürich Marathons

Link zum Artikel

Tödlicher Hefepilz – warum Candida auris so gefährlich ist

Link zum Artikel

«Die unendliche Geschichte» wird 35 – das wurde aus den Darstellern

Link zum Artikel

Stell dir vor, du bist Anwältin für Menschenrechte und die «Bunte» schreibt über deine Haare

Link zum Artikel

Samsung will nicht, dass du diesen Bericht zum Galaxy Fold siehst

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Calvin Whatison 30.10.2017 11:34
    Highlight Highlight Drama Queens Deluxe 😂😂🤣🤣
  • DanielaK 30.10.2017 11:28
    Highlight Highlight Das ist nicht mehr zum Lachen! Das ist einfach nur dämlich! Die zwei sollten sich sowas von schämen! Wär ich der Teainer von denen, ich würde die auf der Ersatzbank schmoren lassen, so lange das sie nicht mal mehr daran denken sowas abzuziehen! Aber offenbar ist das ja nicht üblich wie man so liest...😒
  • WHU89 30.10.2017 11:11
    Highlight Highlight aber das war doch nicht 2x der gleiche? zuerst war es nr 21 und dann nr 30?
  • kupus@kombajn 30.10.2017 10:48
    Highlight Highlight Sind die sich noch nicht im Klaren darüber, dass es mittlerweile die ganze Welt sehen kann, oder ist denen einfach nichts peinlich?

    Wäre einer von diesen sterbenden Schwänen ein Freund, ich würde ihn bis zu seinem (oder meinem) Lebensende damit aufziehen.
  • Linus Luchs 30.10.2017 10:39
    Highlight Highlight ...
    Benutzer Bild
  • ahaok 30.10.2017 09:44
    Highlight Highlight "Aber wie ganz grosse Fussballer..." Ich finde diese Aussage doch recht abwertend. Klar ist die Serbische Liga nicht das Mass aller Dinge , doch wenn sich ein Lausanne oder Lugano Spieler so verhalten hätte wäre sicherlich eine andere Formulierung genutzt worden.
  • Scooby doo 30.10.2017 09:39
    Highlight Highlight Puuuuussys... Schauspielerei! Sportlichkeit und fairnes findet man glaub nicht mehr so oft im Fussballsport! Ich wess es nicht.....
  • leu84 30.10.2017 09:19
    Highlight Highlight Das kann wohl nur der neue Superman sein. Ein Streichler führt zum fast Tod Ereignis. Das kann man nur mit Superkräfte vollziehen
  • Gipfeli 30.10.2017 08:31
    Highlight Highlight :-) Darf ein Schiri eigentlich auch bei schauspielerisch schlechter Leistung die rote Karte ziehen... ?

Hier werfen FCL-Fans mit Eiern auf den eigenen Torhüter – und TV-Journalisten

Haben die Luzerner Spieler zu wenig Eier? Wohl kaum. Die Fans des FCL protestierten kurz nach Beginn des Heimspiels gegen YB gegen die frühe Anspielzeit. Die Vereinbarung der UEFA mit den höchsten Ligen Europas verlangt, dass keine Partien gleichzeitig mit der Champions League angesetzt werden dürfen.

Nicht der FCL hat also zu wenig Eier, sondern der Schweizer Fussballverband. Und deshalb haben die Heimfans einige mitgebracht.

Während des Pausengesprächs kriegten dann auch die Experten des …

Artikel lesen
Link zum Artikel