DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der nächste Kyrgios-Ausraster: «Tennis ist parteiisch und verdorben»

30.03.2016, 14:4230.03.2016, 14:59
Kyrgios schiesst einen Ball in die Zuschauerränge und wird verwarnt.
streamable

Nein, das gefiel ihm ganz und gar nicht: In seinem Miami-Achtelfinal gegen Wawrinka-Bezwinger Andrei Kusnezow lag Nick Kyrgios schnell einmal 0:3 zurück. Und der australische «Bad Boy» konnte es sich nicht verkneifen, seinem Ärger mal wieder freien Lauf zu lassen. Nach einem Vorhandfehler knallte er vor dem Aufschlag einen Ball frustriert ins Publikum und Schiedsrichter Cédric Mourier blieb nichts anderes übrig, als die Kyrgios zu verwarnen.

Das schmeckte der Weltnummer 26 natürlich gar nicht, was Mourier beim nächsten Seitenwechsel deutlich zu hören kriegte. Das sei nie und nimmer eine «Code Violation» gewesen, wetterte Kyrgios, der sich mal wieder ungerecht behandelt fühlte. «Würde Rafa das tun, würden Sie cool bleiben.»

Für ihn ist klar: «Dieses Spiel ist so etwas von parteiisch. Ihr wisst das alle ganz genau. Es ist verdorben. Absolut verdorben.» Kyrgios siegte anschliessend noch souverän 7:6, 6:3, Reue zeigte er aber nicht: «Ich stehe zu meinen Worten», sagte er nach der Partie. (pre)

Die Diskussion mit Schiedsrichter Mourier.
streamable
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zverev und Nadal ohne Satzverlust weiter ++ Barty fast makellos ++ Teichmann souverän
Auch ohne Novak Djokovic finden in Melbourne die Australian Open statt. Das war der erste Tag in Melbourne.
Zur Story