DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Achtung, da steht ein Mikrofon

Yaya Sanogo ist wohl der einzige Spieler weltweit, der sich trotz vier Toren in einem Spiel noch blamieren kann



Benimmt sich so ein guter Gastgeber? Arsenal macht beim Emirates Cup mit Benfica Lissabon kurzen Prozess. Gleich mit 5:1 mähen die Gunners die Portugiesen zum Auftakt ihres Vorbereitungsturniers nieder. Der Mann des Tages ist Yaya Sanogo. Gleich vier Mal trifft der 21-jährige Goalgetter ins Schwarze und feiert jedes seiner Tore mit einem aufreizenden Tänzchen. 

abspielen

Alle Tore von Arsenals Yaya Sanogo beim 5:1 gegen Benfica Lissabon. video: youtube/Football & Other Sports News

Beim 5:0 geht das jedoch in die Hose: Der Franzose will sich erneut vor der Fankurve in Stellung bringen und stolpert auf dem Weg über ein Mikrofon. Autsch! (dux)

Animiertes GIF GIF abspielen

Augen auf beim Jubel-Lauf! gif: youtube/Football & Other Sports News

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel