Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Cup hat bekanntlich seine eigenen Gesetze. Aber wie lauten die überhaupt? watson präsentiert exklusiv die 10 Cup-Gebote 

Jeder weiss: «Der Cup hat seine eigenen Gesetze.» Kennen tut sie aber niemand so genau. Deshalb haben wir uns auf die Suche gemacht und schliesslich diese 10 uralten Steintafeln ausgegraben.



Später Ausgleich, denkbar knappes Ausscheiden nach Penaltyschiessen, der Unterklassige stellt dem Favoriten ein Bein. Die logische Erklärung: «Der Cup hat seine eigenen Gesetze.» Pro Runde hört man diesen Satz mindestens ein halbes Dutzend Mal. Jede weitere Begründung für Sieg oder Niederlage ist überflüssig. Für alle ist glasklar: Die Gesetze sind schuld.

Doch was hat es mit diesen komischen Cup-Gesetzen auf sich? Und wie lauten Sie überhaupt? Nach intensiver, mehrwöchiger Recherche präsentieren wir die 10 offiziellen, weltweit gültigen Cup-Gebote. Nur wer sich eisern daran hält, wird von Glücksgöttin Fortuna reich beschenkt.

Das 1. Cup-Gebot

Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: srf

Das 2. Cup-Gebot

Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Srf

Das 3. Cup-Gebot

Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: teletop

Das 4. Cup-Gebot

Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Youtube

Das 5. Cup-Gebot

Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube

Das 6. Cup-Gebot

Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Youtube

Das 7. Cup-Gebot

Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Giphy

Das 8. Cup-Gebot

Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Youtube

Das 9. Cup-Gebot

Bild

Das 10. Cup-Gebot

Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: srf

User-Input: Das 11. Gebot (mit grossem Dank an Twitterer @OWalliser)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: SRF

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Die Schande von Istanbul – die Nati jubelt bei ihrer schönsten Niederlage

16. November 2005: Die Schweiz qualifiziert sich trotz einer 2:4-Niederlage in der Türkei für die WM in Deutschland. Weil die Türken nach dem Schlusspfiff auf die Schweizer losgehen, geht das Spiel als «Schande von Istanbul» in die Geschichte ein.

Zur Freude bleibt keine Zeit, zum Shake-Hands erst recht nicht – und das obwohl sich die Schweiz dank dem 2:0-Heimsieg und der 2:4-Niederlage in der Türkei erstmals seit zwölf Jahren wieder für eine Fussball-WM qualifiziert.

Kaum pfeift der belgische Schiedsrichter Franck De Bleeckere das Barrage-Rückspiel im Şükrü-Saracoğlu-Stadion von Istanbul ab, sprinten die Nati-Helden los, als ob es um ihr Leben ginge. Richtung Katakomben. Einfach weg von hier. Es wird ein Spiessrutenlauf.

Die TV-Zuschauer …

Artikel lesen
Link zum Artikel