Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Blatter nach Zwischenfall in medizinischer Abklärung – «Es ist alles unter Kontrolle»



Re-elected FIFA President Sepp Blatter gestures during news conference after an extraordinary Executive Committee meeting in Zurich, Switzerland, in this May 30, 2015 file photo. Blatter faces a 90 day suspension from football if the governing body's Ethics judge backs a prosecutor's recommendation, a close friend and former advisor to Blatter told Reuters on October 7, 2015. Blatter's long-term confidant Klaus Stoehlker said the decision by judge Hans-Joachim Eckert was expected by October 9. Reuters was unable to confirm the information with FIFA's Ethics Committee or with FIFA itself. REUTERS/Arnd Wiegmann/Files

Sepp Blatter muss öffentliche Auftritte absagen.
Bild: Arnd Wiegmann/REUTERS

Der suspendierte FIFA-Präsident Sepp Blatter ist gesundheitlich angeschlagen. Die Ärzte verordneten dem 79-jährigen Walliser für die nächsten zehn Tage Schonung.

Laut seinem Sprecher Klaus J. Stöhlker befindet sich Blatter wegen Stress-Symptomen in medizinischer Abklärung. «Am Mittwochabend kam es zu einem kleineren gesundheitlichen Zwischenfall», so Stöhlker gegenüber der «Sportinformation». «Es ist alles unter Kontrolle und es gibt keinen Grund zur Aufregung.» Die Ärzte verordneten dem Walliser Ruhe und hielten ihn an, sich in den nächsten zehn Tagen zu schonen. Blatter, der sich zuhause befindet, sagte alle öffentlichen Auftritte für diesen Zeitraum – darunter einen Auftritt in der «Rundschau» des Schweizer Fernsehens am kommenden Mittwoch – ab.

Blatter und UEFA-Präsident Michel Platini wurden vor knapp einem Monat von der Ethik-Kommission der FIFA für 90 Tage gesperrt. Grund dafür ist eine umstrittene Zahlung über zwei Millionen von Blatter an Platini. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

«Die nächste depperte Frog!» – Ösi-Fussballer gibt Reporter aufs Dach

27. Februar 2005: Nach einem 0:4 im Derby gegen den GAK ist Günther Neukirchner von Sturm Graz eh schon ziemlich angefressen. Und dann muss er auch noch diesem lästigen Reporter Red und Antwort stehen!

Der GAK ist amtierender österreichischer Meister und geht deshalb als Favorit ins 121. Grazer Derby. Eine Rolle, der er gerecht wird. Denn Sturm Graz ist chancenlos und geht 0:4 unter.

Das ist die Ausgangslage, als TV-Reporter Gerhard Krabath den Sturm-Spieler Günther Neukirchner nach dem Schlusspfiff zu sich bittet. Es entwickelt sich ein Dialog, der dank den Aussagen des Fussballers rasch Kult-Status erreicht.

Wie froh er denn sei, dass der Schiri endlich abgepfiffen habe, will Krabath wissen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel