DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Supercoppa Italiana in Schanghai

Juventus Turin – Lazio Rom 2:0 (0:0)

SHANGHAI, CHINA - AUGUST 08:  Players of Juventus celebrate the victory of Italian Super Cup final football match between Juventus and Lazio at Shanghai Stadium on August 8, 2015 in Shanghai, China.  (Photo by Lintao Zhang/Getty Images)

Gigi Buffon stemmt die Trophäe in die Höhe. Bild: Getty Images AsiaPac

Dank Mandzukic und Dybala: Juve holt in Schanghai die Supercoppa

Stephan Lichtsteiner hat sich mit Juventus Turin bereits den ersten Titel der neuen Saison gesichert. Der italienische Meister gewinnt in Schanghai den italienischen Supercup gegen Lazio Rom 2:0.



Das musst du gesehen haben

Die Juve-Fans müssen sich in Schanghai lange gedulden. Erst in der 69. Minute erzielt Neuzugang Mario Mandzukic per Kopf das 1:0.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube

Nur vier Minuten später macht Paulo Dybala mit dem 2:0 alles klar.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube

Telegramm

Juventus Turin - Lazio Rom 2:0 (0:0)
Tore: 69. Mandzukic 1:0. 73. Dybala 2:0.
Bemerkung: Juventus mit Lichtsteiner.

(pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der FCB zieht souverän in die nächste Runde ein +++ Servette scheitert in Unterzahl knapp

Mit einem 2:0-Auswärtssieg im Rückspiel gegen Partizani Tirana qualifiziert sich der FC Basel problemlos für die 3. und vorletzte Qualifikationsrunde der Conference League. Das Hinspiel im St.-Jakob-Park hatten die Basler 3:0 gewonnen.

Die Tore im Rückspiel in Albanien erzielten Valentin Stocker nach einer kleinen Unsicherheit des Goalies kurz vor und Arthur Cabral per Kopf kurz nach der Pause. Danach kontrollierten die Basler das Spiel und brachten die Führung souverän über die Zeit. Heinz …

Artikel lesen
Link zum Artikel