Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serie A, 13. Runde

Hellas Verona – Napoli 0:2 (0:0)
​Udinese – Sampdoria Genua 1:0 (1:0)
​Lazio Rom – Palermo 0:1 (0:0)
Atalanta​ – Torino 0:1 (0:0)
​Fiorentina – Empoli 2:2 (0:2)
​Genoa – Sassuolo 1:0 (0:0)
​Carpi – Chievo Verona 1:2 (0:2)
Inter M​ailand – Frosinone 4:0 (1:0)

Football Soccer - Hellas Verona v Napoli - Bentegodi stadium, Verona, Italy- 22/11/15 Napoli's Gonzalo Higuain celebrates after scoring a second goal against  Hellas Verona.  REUTERS/Alessandro Garofalo

Torschütze Higuain feiert mit seinen Teamkollegen.
Bild: ALESSANDRO GAROFALO/REUTERS

Inter bezwingt Aufsteiger Frosinone mühelos und ist wieder Leader – Fiorentina verliert gegen Empoli Punkte

Fiorentina lässt beim 2:2 zuhause gegen Empoli wichtige Punkte liegen und kann somit die Tabellenführung nicht verteidigen. Neu grüsst Inter wieder von der Spitze, die Mailänder gewinnen zuhause gegen Aufsteiger Frosinone mit 4:0.



Das musst du gesehen haben:

Inter Mailand gewinnt zuhause mühelos gegen den Aufsteiger Frosinone. In der 29. Minute kann Jonathan Biabiany ein erstes Mal für das Heimteam einnetzen. 

Biabiany bringt Inter in Führung.  

Auch im zweiten Durchgang bestimmt Inter das Spielgeschehen. Mauro Icardi trifft in der 53. Minute zum 2:0 für den Gastgeber. 

Kurz vor Schluss fällt Frosinone auseinander: In der 86. Minute erhöht Jeison Murillo auf 3:0 und in der Nachspielzeit trifft Marcelo Brozović zum 4:0 Endstand. Inter zieht mit diesem Sieg an Fiorentina und Napoli vorbei und grüsst nun von der Tabellenspitze. 

Murillo erhöht auf 3:0.

Brozović trifft zum 4:0.

Fiorentina kann die Tabellenführung nicht halten. Die Mannschaft von Paulo Sousa kommt zuhause nicht über ein 2:2 gegen Empoli hinaus. 

Empoli geht durch Marko Livaja in Führung.

Fiorentina startet schlecht in die Partie und liegt in der Halbzeit nach Treffern von Marko Livaja und Marcel Büchel mit 0:2 im Rückstand. 

Marcel Büchel erhöht auf 2:0.

Im zweiten Durchgang finden die Gastgeber besser ins Spiel. Nikola Kalinic rettet mit seinem Doppelpack Fiorentina einen Punkt. 

Nikola Kalinic verkürzt per Kopf auf 1:2.

Nikola Kalinic gleicht aus. 

Blerim Dzemaili wird bei Genoas 2:1-Heimerfolg gegen Sassuolo in der 58. Minute eingewechselt. Er erlebt im Stadio Luigi Ferraris eine turbulente Nachspielzeit, in welcher Sassuolo zunächst der Ausgleich gelingt, am Ende aber dennoch Genoa dank eines Treffers von Leonardo Pavoletti in der 95. Minute jubeln kann.

epa05037438 Genoa's forward Leonardo Pavoletti (C) celebrates with his teammates after scoring the winning goal during the Italian Serie A soccer match between CFC Genoa 1893 and US Sassuolo Calcio at Luigi Ferraris stadium in Genoa, Italy, 22 November 2015. Genoa won 2-1.  EPA/LUCA ZENNARO

Jubel bei Dzemaili und Co. nach dem Siegestreffer von Leonardo Pavoletti.
Bild: EPA/ANSA

Die SSC Napoli eilt in der Serie A weiterhin von Sieg zu Sieg. Bei Hellas Verona gewinnt das Team von Coach Maurizio Sarri 2:0. Dank den Toren von Lorenzo Insigne (67.) und Gonzalo Higuain (73.) in Verona übernimmt Napoli vorübergehend die Tabellenführung in der Serie A.

Das 1:0 durch Insigne.
video: streamable

Higuain doppelt nach.
video: streamable

Wettbewerbsübergreifend feiert Napoli in Verona den zehnten Sieg in den vergangenen elf Partien. Letztmals als Verlierer vom Platz ging der UEFA-Cup-Sieger von 1987 Ende August beim 1:2 in Sassuolo.  (pre/si)

Die Telegramme

Hellas Verona - Napoli 0:2 (0:0)
Tore: 67. Insigne 0:1. 73. Higuain 0:2.

Fiorentina - Empoli 2:2 (0:2) 
27'618 Zuschauer.
Tore: 18. Livaja 0:1. 27. Büchel 0:2. 56. Kalinic 1:2. 61. Kalinic 2:2

Udinese - Sampdoria Genua 1:0 (1:0).
10'000 Zuschauer.
Tor: 35. Badu 1:0. - Bemerkung: Udinese mit Widmer (bis 73.). 90. Rot gegen Zukanovic (Sampdoria/Foul).

Inter Mailand - Frosinone 4:0 (1:0). 
37'469 Zuschauer.
Tore: 29. Biabiany 1:0. 53. Icardi 2:0. 87. Murillo 3:0. 92. Brozovic 4:0. - Bemerkung: Frosinone ohne Pavlovic (verletzt).

Bild

Die 20 meistüberschätzten Fussballer aller Zeiten

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Unvergessen

Murat Yakin trifft per Freistoss mitten ins Ajax-Herz

25. September 1996: Bei GC fehlt Kubilay Türkyilmaz verletzt, Ajax Amsterdam drückt und Pascal Zuberbühler kann gerade noch die Null halten. Alles spricht für einen Favoritensieg. Doch dann kommt dieser eine Moment. Dieser eine Moment, in dem Murat Yakin beim Freistoss alles richtig macht.

Es ist Mittwochabend, ein kühler Septembertag neigt sich dem Ende zu. Die Grasshoppers sind ausgezeichnet in die Champions League gestartet und belegen nach dem 3:0-Heimsieg gegen die Glasgow Rangers den ersten Rang der Gruppe A. An jenem Abend wartet jedoch ein ganz anderes Kaliber auf die Truppe von Christian Gross. In der nigelnagelneuen Amsterdam-Arena geht es im zweiten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam.

Jenes Ajax Amsterdam, welches in den vergangenen beiden Jahren jeweils im …

Artikel lesen
Link zum Artikel