Hochnebel
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Ski

Ryding führt nach dem 1. Lauf – Schmidiger überrascht mit Rang 6

Weltcup-Slalom Herren, Levi, 1. Lauf
1. Dave Ryding (GBR)
2. Felix Neureuther (DE) +0,14
3. Henrik Kristoffersen (NOR) +0,18
6. Reto Schmidiger (SUI) +0,61
11. Daniel Yule (SUI) +0,72
13. Luca Aerni (SUI) +0,77
20. Loic Meillard (SUI) +0,91
22. Marc Rochat (SUI) +1,07
27. Ramon Zenhäusern (SUI) +1,29
Switzerland's Daniel Yule speeds down the course during an alpine ski, men's World Cup slalom in Levi, Finland, Sunday, Nov. 12, 2017. (AP Photo/Shinichiro Tanaka)
Daniel Yule liegt nach dem ersten Lauf auf Rang 11.Bild: AP/AP

Ryding führt beim Weltcup-Auftakt nach dem 1. Lauf – Schmidiger überrascht mit Rang 6

12.11.2017, 10:4912.11.2017, 12:51

Nachdem der Riesenslalom in Sölden wegen zu starken Windes abgesagt wurde, starten die Männer heute in Levi in den Skiwinter. Nach dem ersten Lauf des Slaloms führt der Brite Dave Ryding vor dem Deutschen Felix Neureuther und dem Norweger Henrik Kristoffersen. Dahinter lauert Vorjahressieger Marcel Hirscher – nach seinem Knöchelbruch erst kürzlich wieder genesen. Der Österreicher zeigt sich angesichts seiner wenigen Trainingstage bereits wieder erschreckend stark.

Drei Schweizer in den Top-15.
Drei Schweizer in den Top-15.

Für eine positive Überraschung sorgt Reto Schmidiger, der mit der Startnummer 37 auf den sensationellen 6. Rang fährt.  Dahinter klassiert sich als zweitbester Schweizer Daniel Yule auf Rang 11. Dem Walliser unterläuft kurz nach dem Start ein Fehler, der ihn viel Tempo und Zeit kostet. Im unteren Streckenteil zeigt Yule dann jedoch einen bärenstarken Auftritt. Ebenfalls im zweiten Lauf mit von der Partie sind Luca Aerni (13.)Loic Meillard (20.), Marc Rochat (22.) und Ramon Zenhäusern (27.). (jsc)

Yule unterläuft kurz nach dem Start der Fehler.Video: streamable

Sterben mit Anlauf – diese Jogging-Typen hauen dich um

Video: watson

Die letzten Schweizer Sieger im Skiweltcup

1 / 13
Die letzten Schweizer Sieger im Skiweltcup
quelle: keystone / erik johansen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Suter verpasst Sieg in Lake Louise hauchdünn – Goggia triumphiert in Abfahrt
Corinne Suter verpasst den Sieg beim Speed-Saisonauftakt nur um vier Hundertstel. Die Abfahrts-Olympiasiegerin wird in der ersten von zwei Abfahrten in Lake Louise einzig von Sofia Goggia bezwungen.

Sie brenne nach guter Vorbereitung auf den Saisonstart, so liess es Corinne Suter nach den Trainingsfahrten in Lake Louise die Medien wissen. Mit Rang 2 im Abschlusstraining unterstrich die 28-jährige Schwyzerin, die in dieser Saison mit neuem Servicemann und neuem Sponsor unterwegs ist, ihre Ambitionen. Gleichzeitig war sich Corinne Suter bewusst, dass man vor der ersten Abfahrt des Winters «nie so genau weiss, wo man steht».

Zur Story