DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weil er es kann und weil er es will: Cristiano Ronaldo führt Madrid mit Hattrick zum Sieg



FC Sevilla – Real Madrid 2:3

Real Madrid muss gegen Sevilla bis zur letzten Minute zittern, ehe die drei Punkte im Trockenen sind. Mann das Spiels ist wieder einmal Cristiano Ronaldo, der einen Hattrick erzielt. Der Portugiese führt damit im Duell um die Krone des besten Torschützen der Primera Division gegen Messi mit 42:40 Toren.

Alle drei Ronaldo-Treffer siehst du hier im GIF:

BildBild

Das 1:0 in der 36. Minute.  gif: dailymotion.com/

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 2:0 in der 37. Minute. gif: dailymotion.com

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 3:1 in der 68. Minute. gif: dailymotion.com

Cordoba – Barcelona 0:8

Der FC Barcelona steuert unaufhaltsam in Richtung des 23. Meistertitels der Klubgeschichte. Der Leader der Primera Division gewinnt auswärts gegen den Tabellenletzten Cordoba 8:0.

Die Katalanen egalisieren damit ihren höchsten Auswärtssieg der Vereinsgeschichte. 1959 auf Las Palmas sowie 2010 in Almeria hat Barcelona auf fremdem Terrain ebenfalls 8:0 gewonnen. Bester Torschütze bei den Gästen ist der Uruguayer Luis Suarez, der drei Treffer erzielt. Alle acht Tore fallen innerhalb von 46 Minuten, Lionel Messi trifft zweimal. 

Die nunmehr letzten fünf Spiele gewann Barcelona alle mit einem Torverhältnis von insgesamt 20:0. Am Mittwoch treffen die Katalanen in den Halbfinals der Champions League zuhause auf Bayern München.

Animiertes GIF GIF abspielen

Messi erzielt das 7:0. gif: vine.co

Primera Division, 35. Runde

Cordoba – Barcelona 0:8
Atletico Madrid – Athletic Bilbao 0:0
FC Sevilla – Real Madrid 2:3

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel