DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Gute Reaktion

Vögele schlägt Top-25-Französin

11.02.2014, 18:19
Stefanie Vögele überwindet ihr Frankreich-Trauma schnell.
Stefanie Vögele überwindet ihr Frankreich-Trauma schnell.Bild: EPA/EPA

Stefanie Vögele zeigt eine starke Reaktion auf die Niederlage beim Fedcup in Frankreich. Die Schweizerin gewinnt in der 1. Runde des WTA-Turniers in Doha gegen die Französin Alizé Cornet 7:6, 7:5.

Am Fedcup am Sonntag war das geplante Duell zwischen Vögele (WTA 47) und Cornet (WTA 25), den beiden Nummern 1 ihres Landes, geplatzt. Die Schweizerin hatte hart an der Niederlage zum Fedcup-Auftakt zu kauen, so dass Captain Heinz Günthardt auf einen zweiten Einsatz der Aargauerin verzichtete.

Das Los sorgte nun in Katar nur zwei Tage später doch noch für ein Spiel zwischen den beiden. Vögele zeigte dabei eine starke Leistung und feierte ihren wertvollsten Sieg des Jahres. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Alex Wilson will nach Maximalsperre weiter um seine Unschuld kämpfen
Der Schweizer Sprinter wird wegen Anabolika-Dopings für vier Jahre gesperrt. Alex Wilson zieht den Fall ans Internationale Sportgericht weiter und hofft auf einen Staranwalt aus den USA.

Er gilt weltweit als führender Athletenanwalt bei Dopingfällen. Rund 300 Sportlerinnen und Sportler hat US-Jurist Howard Jacobs vor Sportgerichten bei Dopinganschuldigungen oder nach erstinstanzlichen Verurteilungen vertreten. Gemäss eigener Aussage hat er in rund 75 Prozent der Fälle eine Strafminderung erreicht - unter anderem in den Fällen von Maria Scharapowa und Marin Cilic im Tennis. Auch Olympiasieger aus der Leichtathletik oder aus dem Schwimmen gehörten zu seinen Klienten.

Zur Story