DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verlängerung mit Wolfsburg geplant

Ricardo Rodriguez' neuer Vertrag: Doppelter Lohn, dafür festgeschriebene Ablösesumme?



Ricardo Rodriguez durfte beim 3:0-Sieg seines VfL Wolfsburg gegen Mainz nur zuschauen. Der Schweizer Nati-Verteidiger musste wegen Probleme mit der Patellasehne und der Oberschenkelmuskulatur passen.

BildBild

Wolfsburg gegen Mainz: Auch Zuschauen kann seine schönen Seiten haben. Gif: Sport1

Trotz seiner Verletzung steht dem Linksverteidiger eine wichtige Woche bevor. Seine Berater Roger Wittmann und Gianluca di Domenico treffen sich gemäss der «Bild»-Zeitung mit den Verantwortlichen des VfL Wolfsburg. Die beiden Parteien wollen einen neuen Vertrag aushandeln, obwohl Rodriguez noch bis 2016 an die «Wölfe» gebunden ist.

Rodriguez' Gehalt soll dabei von rund zwei Millionen Euro auf vier Millionen verdoppelt werden, dafür wird eine fixe Ablösesumme von 35 bis 40 Millionen Euro festgeschrieben. Wolfsburg würde so die Sicherheit erhalten, im Falle eines vorzeitigen Abgang des Schweizers kräftig abzukassieren. Rodriguez dagegen darf sich über eine schöne Gehaltserhöhung freuen. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel