DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schock-Moment an der White Hart Lane: Bafetimbi Gomis bricht auf dem Spielfeld zusammen

04.03.2015, 22:1605.03.2015, 09:53

» Hier geht es zur Resultate-Story der 28. Premier-League-Runde

Stürmer Bafetimbi Gomis sorgt beim Premier-League-Spiel zwischen Tottenham Hotspur und Swansea für eine Schrecksekunde. Mitten im Spiel bricht er ohne gegnerische Einwirkung zusammen und verliert das Bewusstsein.

Die Ärzte eilen sofort aufs Spielfeld und leisten dem Swansea-Stürmer erste Hilfe. Der 29-jährige Franzose wird mit einer Sauerstoffmaske versorgt, das Spiel für fünf Minuten unterbrochen.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gomis bricht mitten im Spiel zusammen.gif: youtube

Mit einer Trage wird Gomis schliesslich vom Platz getragen. Zu diesem Zeitpunkt ist Gomis bei Bewusstsein, er erhält stehende Ovationen. Wie sein Klub mitteilt, geht es dem Franzosen gut. Ins Spital musste er nicht eingeliefert werden.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gomis wird sofort behandelt und mit der Trage vom Platz getragen.gif: Youtube

Der Franzose hat eine Besorgnis erregende Vergangenheit, wenn es um Ohnmachtsanfälle auf dem Spielfeld geht. Im Jahr 2009 passierte ihm das in Diensten von Olympique Lyon gleich dreimal innert drei Monaten.

Gomis' Kollaps weckte an der White Hart Lane böse Erinnerungen: Im März 2012 war Fabrice Muamba im Stadion der «Spurs» zusammengebrochen. Er erlitt einen Herzstillstand und musste wiederbelebt werden. Wenig später beendete er seine Karriere. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zugs sanfter Titan Cadonau kommt – Langnaus Verteidigung komplett
Der meisterliche Verteidiger Claudio Cadonau (33) wechselt auf nächste Saison zu den SCL Tigers. Er hat im Emmental einen Zweijahresvertrag bis 2024 unterschrieben.

Er gehört nicht zu den besten Verteidigern des Meisters – seine Eiszeit hält sich diese Saison in Zug im Rahmen (12:59 Minuten/Spiel) und bisher hat er erst ein Tor und ein Assist gebucht. Trotzdem hatte Claudio Cadonau von Zugs Sportchef Reto Kläy noch keine Absage für eine Vertragsverlängerung bekommen. Aber eben auch keine Zusage. Und so hat er nun dem Werben von Langnaus Sportchef Marc Eichmann nachgegeben, seine Zukunft geregelt und bei den SCL Tigers für zwei Jahre unterschrieben. Spätestens am Mittwoch will Langnaus Geschäftsführer Simon Lager den Transfer offiziell bestätigen.

Zur Story