DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Brunner siegt nach Verlängerung

Jonas Hiller wird nach 17 Minuten gegen Josis Nashville ausgewechselt

05.04.2014, 08:3611.11.2020, 10:57

Jonas Hiller zieht im Tor von Anaheim einen schwachen Abend ein. Bei der 2:5-Heimpleite gegen die Nashville Predators wird der Schweizer nach 17 Minuten ausgewechselt.

Nashvilles Roman Josi gab nach 5:36 Minuten den entscheidenden Pass an Colin Wilson, der als erster an diesem Abend Hiller bezwingen konnte. Knapp zwölf Minuten später stand es bereits 1:4 aus Sicht der Ducks. Goalie Hiller wurde nach dem vierten Gegentreffer durch Frederik Andersen ersetzt. Dieser stand allerdings nur bis zur zweiten Drittelspause im Tor und musste wegen einer Verletzung seinen Platz wieder Hiller überlassen. Der Schweizer Nationalgoalie wurde im Schlussdrittel nicht mehr bezwungen und verliess das Eis mit 17 Paraden.

Ebenfalls noch hinter einem Playoff-Platz steht Damien Brunner mit den New Jersey Devils. Der 2:1-Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten Washington sorgte dafür, dass die Devils bei fünf ausstehenden Partien noch drei Punkte hinter Platz 8 liegen. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Knall bei den Vancouver Canucks: GM Benning und Coach Green müssen gehen

Die 1:4-Heimniederlage gegen die Pittsburgh Penguins war der Tropfen, der das Fass bei den Vancouver Canucks zum Überlaufen brachte: Letzter Platz in der Pacific Division, fünftletzter Platz in der Liga, obwohl das Management sich eigentlich als Playoff-Anwärter sah. Die Reaktion musste nach Wochen und Monaten des Zögerns kommen und sie kam.

Zur Story