Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Muskelriss im rechten Oberschenkel

Diego Costa fällt für den Champions-League-Final aus



17.05.2014; Barcelona; Fussball Primera Division - FC Barcelona - Atletico Madrid; Verletzung Diego Costa  (Atletico) und Cesc Fabregas, Daniel Alves (Barcelona) und Schiedsrichter Antonio Miguel Mateu Lahoz (Alterphotos/freshfocus)

Diego Costa bleibt gegen Barcelona verletzt liegen. Bild: Alterphotos

Atlético Madrid steigt geschwächt in den Champions-League-Final gegen Stadtrivale Real. Stürmerstar Diego Costa droht für das Derby um die begehrteste Klubtrophäe verletzt auszufallen.

Diego Costa stieg am Samstag bereits angeschlagen in das entscheidende Spiel um die spanische Meisterschaft gegen den FC Barcelona, konnte aber beim 1:1, das Atlético den Titel sicherte, nur 13 Minuten mittun. Dann ging Costa nach einem Spurt mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden und musste ausgewechselt werden. Auf der Bank brach der Neo-Spanier in Tränen aus, wohl ahnend, welche Diagnose ihm bevorsteht.

Am Montag bestätigten sich die Befürchtungen des gefährlichsten Atlético-Stürmers (37 Tore in der laufenden Saison, 27 davon in der Meisterschaft): Untersuchungen zeigten, dass sich Costa einen Muskelriss im rechten Oberschenkel zugezogen hat.

Auch wenn ihm ein Ausfall von zwei Wochen droht, wollte Trainer Diego Simeone einen Einsatz im Final noch nicht definitiv ausschliessen: «Heute beginnt die Woche erst. Wir haben einige Tage, so dass wir keine voreiligen Schlüsse ziehen und lieber abwarten wollen», sagte der Argentinier. Die WM sollte für Costa jedenfalls nicht in Gefahr sein. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

YB lässt sich von Midtjylland vorführen und verpasst die Champions League

Nach einer guten ersten Hälfte und einem bösen Nachlassen nach der Pause sind die Young Boys bei Dänemarks Meister Midtjylland aus der Champions-League-Qualifikation ausgeschieden. Die Berner verloren 0:3.

Für den Schweizer Meister wird es in den nächsten Wochen darum gehen, das kleinere der beiden Ziele im Europacup zu erreichen: die Teilnahme an der Gruppenphase der Europa League. Hierfür werden sich die Berner in einem Playoff mit Hin- und Rückspielen durchsetzen müssen.

Alles Unheil in Herning …

Artikel lesen
Link zum Artikel