Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eishockey-WM

Deutschland schlägt Aufsteiger Kasachstan erst im Penaltyschiessen

Germany's forward Thomas Oppenheimer scores a derisive goal during a penalty shootout series past Kazakhstan's goalie Vitali Yeremeyev during a preliminary round group B game Kazakhstan vs Germany of the IIHF International Ice Hockey World Championship in Minsk on May 10, 2014.   AFP PHOTO/ ALEXANDER NEMENOV

Thomas Oppenheimer versenkt seinen Penalty souverän. Bild: AFP

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat in der Schweizer Gruppe B ein Blamage zum WM-Auftakt nur knapp vermeiden können. Gegen Aufsteiger Kasachstan siegte das Team von Trainer Pat Cortina mit viel Mühe 2:1 nach Penaltyschiessen.

Andrej Gawrilin hatte die Kasachen, die in den letzten zehn Jahren nur zwei Spiele bei einer A-WM gewannen, nach elf Minuten in Führung gebracht. Matthias Plachta glich kurz vor der ersten Drittelspause aus. Im Penaltyschiessen sorgte Thomas Oppenheimer für die Entscheidung zu Gunsten der Deutschen.

In der Gruppe A ist Norwegen zu einem ungefährdeten 3:0-Sieg über Aufsteiger Italien gekommen. Niklas Roest (6.), Morten Ask (32.) und Anders Bastiansen (54.) trafen für die Skandinavier. (pre/spon)

Eishockey-WM, Vorrunde

Italien – Norwegen 0:3

Kasachstan - Deutschland 1:2 n.P.



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wenn das Undenkbare Wirklichkeit und Biels «Zwerg» zum Titanen wird

Das Berner Derby gibt es nicht mehr. Die Berner Derbys heissen jetzt Spitzenkämpfe. Biels Mathieu Tschantré (34) hat beim Sieg über Langnau (3:2 n. P.) eine ganz besondere Geschichte geschrieben.

Er ist in diesem Wettstreit der grossen, kräftigen und oft bösen Männer ein Zwerg (173 cm). Aber die Bezeichnung «Zwerg» wäre eine Beleidigung. Denn Mathieu Tschantré (34) ist in Tat und Wahrheit ein Titan. Und nun hat er in seiner 19. Nationalliga-Saison für sein Biel zum ersten Mal einen Spitzenkampf in der höchsten Liga entschieden.

Biel gegen Langnau ein Spitzenkampf. Das hat es zuletzt Ende der 1970er Jahre gegeben. Seither gab es zwischen diesen beiden Teams Berner Derbys als grauen Alltag …

Artikel lesen
Link to Article