Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eishockey-WM

Deutschland schlägt Aufsteiger Kasachstan erst im Penaltyschiessen

Germany's forward Thomas Oppenheimer scores a derisive goal during a penalty shootout series past Kazakhstan's goalie Vitali Yeremeyev during a preliminary round group B game Kazakhstan vs Germany of the IIHF International Ice Hockey World Championship in Minsk on May 10, 2014.   AFP PHOTO/ ALEXANDER NEMENOV

Thomas Oppenheimer versenkt seinen Penalty souverän. Bild: AFP

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat in der Schweizer Gruppe B ein Blamage zum WM-Auftakt nur knapp vermeiden können. Gegen Aufsteiger Kasachstan siegte das Team von Trainer Pat Cortina mit viel Mühe 2:1 nach Penaltyschiessen.

Andrej Gawrilin hatte die Kasachen, die in den letzten zehn Jahren nur zwei Spiele bei einer A-WM gewannen, nach elf Minuten in Führung gebracht. Matthias Plachta glich kurz vor der ersten Drittelspause aus. Im Penaltyschiessen sorgte Thomas Oppenheimer für die Entscheidung zu Gunsten der Deutschen.

In der Gruppe A ist Norwegen zu einem ungefährdeten 3:0-Sieg über Aufsteiger Italien gekommen. Niklas Roest (6.), Morten Ask (32.) und Anders Bastiansen (54.) trafen für die Skandinavier. (pre/spon)

Eishockey-WM, Vorrunde

Italien – Norwegen 0:3

Kasachstan - Deutschland 1:2 n.P.



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kein Witz: Arno Del Curto ab sofort Trainer der ZSC Lions!

Paukenschlag im Schweizer Eishockey: Die ZSC Lions trennen sich von Trainer Serge Aubin und ersetzen ihn durch den langjährigen Davos-Trainer Arno Del Curto.

22 Jahre lang war Arno Del Curto Trainer des HC Davos, er führte die Bündner zu sechs Meistertiteln. Ende November trat er zurück – nun ist er bereits wieder als Eishockeytrainer auf höchster Ebene tätig.

Der 62-jährige Del Curto übernimmt per sofort und bis Ende Saison die ZSC Lions, die gestern 1:2 nach Verlängerung gegen Davos verloren hatten und sich nach wie vor im Strichkampf befinden. Für Del Curto ist es eine Rückkehr ins Hallenstadion: Dort war er schon zwischen 1991 und 1993 Trainer.

Sein …

Artikel lesen
Link zum Artikel