Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach 8 Pleiten aus 9 Spielen

Drmics Nürnberg feuert Trainer Verbeek



epa04164496 Nuernberg's Dutch head coach Gertjan Verbeek is seen prior to the German Bundesliga soccer match between VfL Wolfsburg and FC Nuernberg in Wolfsburg, Germany, 12 April 2014. 

(ATTENTION: Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)  EPA/PETER STEFFEN

Gertjan Verbeek muss nach 22 Spielen mit Nürnberg gehen. Bild: EPA/DPA

Trainer Gertjan Verbeek ist nicht mehr Trainer des abstiegsgefährdeten 1. FC Nürnberg. Nach zuletzt acht Niederlagen in neun Spielen ist der Holländer heute entlassen worden. Unter seiner Regie gelangen dem 1. FC Nürnberg in 22 Spielen nur fünf Siege.

Neben Verbeek wurde auch dessen Co-Trainer Raymond Libregt per sofort freigestellt. Bis zum Saisonende übernimmt der bisherige U23-Trainer Roger Prinzen zusammen mit dem Slowaken Marek Mintal die Mannschaft um den Schweizer Topskorer Josip Drmic.

«Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Gertjan hat jederzeit akribisch gearbeitet. Nach der letzten Niederlagen-Serie haben wir uns mit der aktuellen, prekären Situation in vielen Gesprächen erneut intensiv auseinandergesetzt, um zu prüfen, welche Massnahmen notwendig sind, um die letzten drei Spiele siegreich zu gestalten», erklärt Sportvorstand Martin Bader in einer Medienmitteilung. «Wir sind der Überzeugung, dass wir mit dieser Entscheidung noch einmal etwas freisetzen können.»

Drei Spiele bleiben dem «Club», der momentan auf Rang 17 liegt, noch zur Rettung. Am Wochenende spielen die Franken in Mainz, dann noch gegen Hannover und Schalke. (pre) 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hühnerhaut garantiert: Hoarau verabschiedet sich mit Büne-Huber-Duett von den YB-Fans

Nach sechs Jahren in gelb und schwarz ist die Zeit des Abschieds gekommen. Guillaume Hoarau hat die Berner Young Boys nach drei Meistertiteln in Folge verlassen. Just an dem Tag, an dem seine Unterschrift beim FC Sion bekannt wird, verabschiedet er sich in den sozialen Medien von den YB-Fans.

Mit Patent-Ochsner-Frontmann Büne Huber hat der Stürmer ein Duett aufgenommen. «Gäub und Schwarz» heisst die angepasste Version von «Scharlachrot» und richtet sich direkt an die Fans des Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel