DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lakers-Präsident tritt am Tag vor dem möglichen Abstieg per sofort zurück



Bild

BIld: EQ Images

Lucas H. Schluep gibt sein Amt als Verwaltungsratspräsident der Rapperswil-Jona Lakers per sofort auf. Das teilt der Klub einen Tag vor dem vierten und möglicherweise letzten Spiel der Liga-Qualifikation gegen die SCL Tigers (Stand 0:3) mit. Über den Rücktritt wurde seit gestern spekuliert, nachdem die Lakers einen entsprechenden Tweet abgesetzt hatten, den sie jedoch umgehend wieder löschten.

Als Grund geben die Lakers Drohungen gegen Schluep an, die im Internet gegen ihn ausgesprochen wurden. «Zum Schutz seiner Person und mit Rücksicht auf seine Familie tritt Lucas H. Schluep mit sofortiger Wirkung zurück», schreiben die Lakers. «Wo persönliche Integrität nicht gewahrt wird und Familienangehörige verleumdet und verunglimpft werden, ist die Grenze des Zumutbaren überschritten.» (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der nächste Sportreporter geht – nach Billeter verlässt auch Bürer das SRF

Noch ein prominenter Abgang beim Schweizer Fernsehen: Stefan Bürer verlässt den Sender nach 28 Jahren. Er wechselt zum Eishockeyklub Rapperswil-Jona Lakers, wo er sich in der Geschäftsleitung um den Bereich PR und Kommunikation kümmern wird.

Den 57-Jährigen zieht es damit auch beruflich in die Stadt, in der er seit jeher lebt. Das SRF verlässt Bürer nach 28 Jahren, in denen er sich besonders als Eishockey- und Tennis-Reporter einen Namen machte. Legendär sind inbesondere die Partien von Roger …

Artikel lesen
Link zum Artikel