DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NBA-Playoffs

Miami Heat zum Playoff-Start noch nicht in Bestform



epa04174387 Miami Heat forward LeBron James drives the ball past Charlotte Bobcats guard Gerald Henderson (R) in the second quarter of the Eastern Conference First Round playoff NBA basketball game 1 between the Charlotte Bobcats and the Miami Heat at the American Airlines Arena in Miami, Florida, USA, 20 April 2014. The Heat defeated the Bobcats to take a 1-0 lead in the best-of-seven series.  EPA/RHONA WISE CORBIS OUT

LeBron James in Aktion. Bild: EPA/EPA

NBA-Titelhalter Miami Heat startet mit einem Arbeitssieg in die NBA-Playoffs. Der Titelverteidiger setzte sich daheim 99:88 gegen die Charlotte Bobcats durch.

LeBron James mit 27 Punkten und Dwyane Wade mit 23 Zählern waren die besten Werfer für Miami, das erst gegen Ende des dritten Viertels das Zepter übernahm. «Das war ein gutes Spiel von uns. Wir können es aber noch besser», sagte Wade. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Air Jordans Chicago Bulls laufen die Gegner wortwörtlich davon

27. Mai 1991: In der NBA geht eine grosse Ära zu Ende und eine noch grössere beginnt. Als das Ausscheiden gegen die Chicago Bulls nur noch Sekunden entfernt ist, verlassen die Stars der Detroit Pistons einfach so das Feld.

7,9 Sekunden sind noch zu spielen in Detroit. Die Bulls aus Chicago führen bei den Pistons deutlich. Sie werden auch Spiel vier der Playoff-Serie gewinnen und den amtierenden NBA-Champion in die Ferien schicken. Pistons-Star Isiah Thomas und seine Kollegen können es offenbar kaum erwarten. Sie verlassen die Halle, um den Siegern nicht die Hand schütteln zu müssen. Nur noch fünf nominelle Ersatzspieler bleiben als Vertretung auf dem Parkett zurück.

Thomas und Co. begründen ihren Entscheid mit der …

Artikel lesen
Link zum Artikel