Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL-Playoffs

Niederreiter erzielt wegweisendes Tor beim Sieg von Minnesota

In den NHL-Playoffs hat Nino Niederreiter erneut ein wichtiges Tor erzielt. Beim 4:2-Heimsieg von Minnesota im Viertelfinalduell mit Chicago sorgte der Bündner für das 3:2. In der Serie steht es 2:2.

Das Tor von Nino Niederreiter. Video: nhl.com

Niederreiter traf in der 28. Minute aus spitzem Winkel vom linken Flügel aus. Charlie Coyle hatte aufgelegt, indem er klug einen langen Pass von Jared Spurgeon abgelenkt hatte. Chicago hatte 44 Sekunden davor mit dem 2:2 ausgeglichen. Für Niederreiter war es das dritte Tor respektive der sechste Scorerpunkt in den laufenden Playoffs.

Highlights der Partie Wild vs. Blackhawks.  Video: nhl.com

Minnesota Wild demonstrierte einmal mehr seine Heimstärke. Im Xcel Energy Center in St. Paul ist das Team in diesen Playoffs nach fünf Partien noch ungeschlagen.

Die New York Rangers haben in der Nacht auf Samstag in ihrer Viertelfinalserie gegen Pittsburgh mit einem 5:1-Auswärtssieg das Playoff-Out verhindert. Derick Brassard glänzte mit zwei Toren und einem Assist. Raphael Diaz war bei den Rangers überzählig. (pre/si)

Highlights der Partie Penguins vs. Rangers. Video: nhl.com

NHL-Playoffs, Viertelfinals

Minnesota – Chicago 4:2 (2:2)

Pittsburgh – NY Rangers 1:5 (3:2)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Del Curto holt ZSC-Ikone Seger an die Bande

Arno Del Curto, der neue Trainer der ZSC Lions, baut seinen Trainerstab aus. Neben Michael Liniger stösst mit Mathias Seger DIE grosse Ikone des Klubs als zusätzlicher Assistent hinzu.

Wie die ZSC Lions mitteilen, steht der 41-Jährige bereits heute erstmals im Training mit dem Team auf dem Eis. Segers Hauptaugenmerk gelte der Defensiv-Arbeit. Nach der vergangenen Saison und dem Meistertitel mit den Zürchern hatte der Ostschweizer nach 19 Jahren für den Klub seine Spielerkarriere beendet. (ram)

Artikel lesen
Link zum Artikel