DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mancini noch zurückhaltend

Shaqiri gegen Genoa wohl höchstens mit Kurz-Einsatz



Xherdan Shaqiri dürfte bei seinem neuen Arbeitgeber Inter Mailand am Sonntag um 12.30 Uhr im Meisterschaftsspiel gegen Genoa höchstens zu einem kurzen Einsatz kommen. Trainer Roberto Mancini liess verlauten, dass er nicht glaube, dass der Schweizer schon bereit sei für ein längeres Pensum von vielleicht einer Halbzeit.

Mancini begründete seine Ansicht damit, dass der frenetisch in Mailand empfangene Shaqiri seit dem 19. Dezember pausiert habe. Inter war früher als Bayern München in die Rückrunden-Vorbereitung gestartet. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der FCB zieht souverän in die nächste Runde ein +++ Servette scheitert in Unterzahl knapp

Mit einem 2:0-Auswärtssieg im Rückspiel gegen Partizani Tirana qualifiziert sich der FC Basel problemlos für die 3. und vorletzte Qualifikationsrunde der Conference League. Das Hinspiel im St.-Jakob-Park hatten die Basler 3:0 gewonnen.

Die Tore im Rückspiel in Albanien erzielten Valentin Stocker nach einer kleinen Unsicherheit des Goalies kurz vor und Arthur Cabral per Kopf kurz nach der Pause. Danach kontrollierten die Basler das Spiel und brachten die Führung souverän über die Zeit. Heinz …

Artikel lesen
Link zum Artikel