Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Formel-1-Test in Bahrain

Vettel kommt nur vier Kurven weit – Feuer in Sutils Sauber



01.03.2014; Sakhir; Formel 1 - Test Bahrain 2014;
Adrian Sutil (GER) Sauber C33 mit  Motorschaden (Sutton/freshfocus)

Optisch macht so ein Motorschaden etwas her – für das Sauber-Team aber nur ein sehr schwacher Trost. Bild: Sutton

Der dritte Testtag in der Wüste von Bahrain verursacht bei Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull und Adrian Sutil im Sauber nur Katzenjammer: Beide Piloten bringen keine Runde zustande. Kurz nach Testbeginn brach am Sauber-Ferrari C33 von Sutil ein Feuer aus: Motorschaden. Der Deutsche konnte den ganzen Tag nicht mehr ins Cockpit steigen. Für den letzten Tag am Sonntag werden sich Sutil am Vormittag und Esteban Gutierrez am Nachmittag die Testarbeit teilen.

Nach dem Lichtblick am Freitag herrschte im Weltmeisterteam von Red Bull-Renault am Samstag wieder völlige Ratlosigkeit: Der vierfache Champion Sebastian Vettel blieb schon nach vier Kurven stehen. Als man glaubte, die Software-Probleme gelöst zu haben, kam der Deutsche bei seinem zweiten Versuch nur gerade bis zur Boxenausfahrt! Teamchef Christian Horner: «Das war der zehnte Testtag vor dem Saisonstart. Und unser Rückstand auf die Konkurrenz beträgt ungefähr zehn Tage.»

Die Bestzeit erzielte Felipe Massa im Williams-Mercedes. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Ausgleich kurz vor Schluss kassiert

Locarno verpasst Big Point im Abstiegskampf

Einen Tag nach dem 1:1 von Wohlen in Schaffhausen reagierte der FC Locarno auf den Punktverlust der Aargauer mit einem 2:2 in Biel. Die nun seit drei Runden ungeschlagenen Tessiner bleiben punktgleich an letzter Stelle klassiert.

Ein besseres Ergebnis entglitt den mehrheitlich ultra-defensiven Südschweizern auf der «Gurzelen» kurz vor Schluss. Safari erzwang für die lange enttäuschenden Gastgeber in der 88. Minute den Ausgleich per Kopf. (ram/si)

Artikel lesen
Link zum Artikel