freundlich-1°
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Sport kompakt

Hiller und Sbisa schauen zu, wie Anaheim den ersten Playoff-Sieg einfährt

Columbus mit Prachtstreffer

Hiller und Sbisa schauen zu, wie Anaheim den ersten Playoff-Sieg einfährt

17.04.2014, 07:4417.11.2020, 13:53
The puck hit by Dallas Stars' Tyler Seguin enters the net past Anaheim Ducks goalie Frederik Andersen, of Denmark, during the third period in Game 1 of the first-round NHL hockey Stanley Cup playoff s ...
Hillers Goaliekollege Fredrik Andersen wehrte 91,4 Prozent der Schüsse ab.Bild: AP/AP

Die Anaheim Ducks sind erfolgreich in die NHL-Playoffs gestartet. Das beste Qualifikationsteam der Western Conference schlägt die Dallas Stars 4:3. Den Schweizern blieb nur die Zuschauerrolle.

Anstelle von Jonas Hiller hütete Rookie Fredrik Andersen das Tor der Ducks. Der 24-jährige Däne wehrte auf dem Weg zum Sieg 32 Schüsse ab (91,4 Prozent). Verteidiger Luca Sbisa war überzählig.

Den favorisierten Ducks gelang vor heimischem Publikum ein Start nach Mass. In der 2. Minute schoss Kyle Palmieri das 1:0, nach dem ersten Drittel hiess es nach Toren von Ryan Getzlaf und Mathieu Perreault (in Überzahl) bereits 3:0. Als in der 30. Minute Matt Beleskey ebenfalls im Powerplay das 4:0 erzielte, schien die Partie entschieden. Aber noch im mittleren Abschnitt verkürzten die Stars auf 2:4 und in der 54. Minute gelang dem ehemaligen Bieler Stürmer Tyler Seguin gar noch der Anschlusstreffer. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Zug bekommt einen neuen MVP – Langnaus Marc Michaelis
Während der Nationalmannschafts-Pause sagt Marc Michaelis seinem Sportchef Pascal Müller, ob er den Vertrag mit Langnau verlängert. Der Entscheid ist gefallen. Keine Verlängerung. Marc Michaelis (27) wechselt auf nächste Saison zum EV Zug.

Langnaus Topskorer Marc Michaelis ist der MVP der Liga. Die Abkürzung steht für «Most Valuable Player.» Für den wertvollsten Spieler. Für den Spieler, der am meisten Einfluss auf das Wohlergehen seiner Mannschaft hat.

Zur Story