DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wegen den Anspielzeiten

Spielergewerkschaft klagt FIFA ein

21.05.2014, 09:4721.05.2014, 14:20
Auch wegen solchen Damen gibt es Schweissausbrüche.
Auch wegen solchen Damen gibt es Schweissausbrüche.Bild: AP/AP

Die brasilianische Profi-Vereinigung hat wegen der Anspielzeiten an der WM Klage gegen die FIFA eingereicht. Sie fordert, alle 24 auf 13 Uhr Lokalzeit (18 Uhr Schweizer Zeit) angesetzten Spiele wegen der Hitze und der Feuchtigkeit frühestens um 16 Uhr zu beginnen.

Als Alternative schlug die Vereinigung vor, Trinkpausen von zwei Minuten pro Halbzeit anzusetzen. Die Klage basiert auf lokalen Untersuchungen und einer Studie des renommierten brasilianischen Sportarztes Turibio Leite. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fall Peng Shuai: Tennisverband ATP schliesst sich China-Boykott der WTA nicht an

Die ATP, der Tennisverband der Männer, will sich dem China-Boykott der Frauen-Tennisorganisation WTA nicht anschliessen. Die WTA will wegen der zeitweise verschwundenen chinesischen Spielerin Peng Shuai vorläufig keine Turniere mehr in China durchführen.

Zur Story