Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 21. Runde

Weil ManCity patzt, ist Chelsea alleiniger Leader – Liverpool schlägt Sunderland

10.01.15, 15:47 10.01.15, 20:30

Der FC Chelsea übernimmt die alleinige Tabellenführung in der Premier League. Das Team von Trainer José Mourinho setzt sich mit 2:0 gegen Newcastle United durch und nutzteeinen Ausrutscher von Konkurrent Manchester City. Oscar (43.) und Diego Costa (59.) erzielen nach schlechter Anfangsphase die Tore für die Londoner.

Gif: Chelsea - Newcastle 2:0 costaGif: Chelsea - Newcastle 2:0 costa

Diego Costa schliesst eine schöne Aktion zum 2:0 ab. gif: Gfycat

Titelverteidiger ManCity kommt beim FC Everton nur zu einem 1:1. Fernandinho bringt die Citizens zwar kurz vor Schluss in Führung, doch Steven Naismith gelingt nur wenig später der Ausgleich. Vor der 21. Runde hatten Chelsea und ManCity punkt- und torgleich an der Spitze gelegen. 

Fernandinhos kurioses Kopfballtor reicht ManCity nicht. gif: gfycat

Der FC Liverpool bleibt zum fünften Mal in Serie ungeschlagen und hält somit den Anschluss an die Spitzenteams. Die Reds, die nach Gelb-Rot für Sunderlands Liam Bridcutt (49.) fast eine Halbzeit lang in Überzahl spielen, gewinnen bei den «Black Cats» dank einem Tor von Lazar Markovic in der 9. Minute mit 1:0.

Markovic trägt den Ball förmlich ins Tor. gif: Gfycat

Liverpools Captain Steven Gerrard, der nach der Saison in die Major League Soccer wechselt, wird in der Halbzeit ausgewechselt. Den italienischen Stürmerstar Mario Balotelli schickt Trainer Brendan Rodgers erst 23 Minuten vor Schluss auf den Rasen.

Der Sieg für die hochüberlegenen Liverpooler ist verdient, fällt sogar noch um ein oder zwei Tore zu knapp aus. Das Team Von Brendan Rodgers liegt mit 32 Punkten zwischenzeitlich auf Rang 8, der Rückstand auf Champions-League-Platz 4 beträgt noch vier Punkte. (pre/si)

Premier League, 21. Runde

Sunderland – Liverpool 0:1

Chelsea – Newcastle 2:0

Everton – ManCity 1:1

Leicester – Aston Villa 1:0

Swansea – West Ham 1:1

Crystal Palace – Tottenham 2:1



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nati-Debütant Mvogo «musste leiden, aber es war für mich ein Supermatch»

Die Schweiz ist zum Siegen zurückgekehrt. Nach zuletzt zwei Niederlagen gewann die Nati in Reykjavik nach einer hektischen Schlussphase das dritte Spiel der Nations League gegen Island 2:1.

In den Schlussminuten mussten die Schweizer doch noch zittern. Alfred Finnbogason hatte in der 81. Minute mit einem herrlichen Weitschuss den starken Debütanten Yvon Mvogo bezwungen, womit die Isländer plötzlich wieder an sich glaubten.

Und nachdem die Schweizer defensiv lange überzeugt hatten, brachen sie plötzlich in Hektik aus. Fabian Schär klärte im letzten Moment auf der Linie (87.), Mvogo parierte den Schuss von Gylfi Sigurdsson glänzend (89.) und der Ex-Basler Birkir Bjarnason …

Artikel lesen