DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bundesliga

Schalke klettert dank Sieg gegen Hertha auf Rang 2

28.03.2014, 22:3028.03.2014, 22:46

Dank einem 2:0-Heimsieg gegen Hertha Berlin im Freitags-Spiel der 28. Bundesliga-Runde konnte Schalke am Rivalen Borussia Dortmund vorbeiziehen und Platz 2 übernehmen. Der BVB könnte am Samstag in der Auswärtspartie gegen den VfB Stuttgart zurückschlagen.

Obwohl die Schalker auf etwa ein Dutzend Spieler verzichten mussten, bekundeten sie kaum Mühe im Duell mit einer harmlosen Hertha. Für die Tore sorgten Chinedu Obasi und Klaas-Jan Huntelaar. Der Nigerianer traf in der 16. Minute nach einem kraftvollen Solo-Lauf.

Animiertes GIFGIF abspielen
Obasi macht das 1:0 im Alleingang.

Der Holländer vollstreckte kaltblütig 27 Sekunden nach Beginn der zweiten Halbzeit. Für Huntelaar war es der elfte Treffer in der laufenden Meisterschaft. Die Hertha war zu keiner zwingenden Reaktion fähig, sodass für den Aufsteiger die vierte Niederlage in Serie Tatsache wurde. 

Animiertes GIFGIF abspielen
Huntelaar macht kurz nach der Pause alles klar.

In Gelsenkirchen hatte der Hauptstadt-Klub kurzfristig den Goalie austauschen müssen. Weil Thomas Kraft Vater eines Sohnes wurde, hatte man ihn dispensiert und durch den Norweger Rune Jarstein ersetzt. Dem Nordländer konnte keine Schuld an den Gegentoren gegeben werden, in beiden Situationen liessen ihn seine Vorderleute im Stich. (pre/si)

Bundesliga, 28. Runde
Schalke 04 – Hertha BSC 2:0 (1:0)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel