Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hertha-Captain im Verletzungspech

Lustenberger fällt mit Muskelverletzung für unbestimmte Zeit aus



Berlin's Fabian Lustenberger of Switzerland plays the ball during the German first division Bundesliga soccer match between Hertha BSC and FC Schalke 04 in Berlin, Germany, Saturday, Nov. 2, 2013. Schalke defeated Berlin by 2-0. (AP Photo/Michael Sohn)

Fabian Lustenberger. Bild: AP

Hertha Berlin muss zumindest in den ersten Wochen der Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison auf den Schweizer Captain Fabian Lustenberger verzichten. Beim 26-jährigen Defensivspieler riss im ersten Training eine alte Muskelverletzung im Oberschenkel wieder auf, wegen der er schon letzte Saison für längere Zeit hat pausieren müssen. 

Wie lange Lustenberger, der vor sieben Jahren zu Hertha Berlin gewechselt ist, pausieren muss, steht noch nicht fest. Bleibt Lustenberger Captain? «Wenn er die ganze Vorbereitung verpasst, muss ich sehen, in welche Richtung wir etwas verändern müssen», so der holländische Coach Jos Luhukay. Bei Hertha Berlin spielt ab der neuen Saison mit Valentin Stocker neben Lustenberger ein zweiter Schweizer. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Aarau-Legende Wassmer schiesst mit drei Toren die Bayern ab

27. November 1993: Beim FC Aarau gerät der verdiente Stürmer Uwe Wassmer nach dem überraschenden Meistertitel neben die Schienen. Doch die führen nicht auf ein Abstellgleis, sondern zu einer glorreichen Zeit beim SC Freiburg.

Das Jahr 1993 haben viele Menschen in Aarau und im deutschen Freiburg heute noch in guter Erinnerung. Der FCA wird sensationell und bis heute zum letzten Mal Schweizer Meister. Und der SC Freiburg steigt zum ersten Mal in seiner Geschichte in die 1. Bundesliga auf.

Uwe Wassmer läuft in diesem Jahr für beide Klubs auf. Der 27-jährige Deutsche ist Teil der Meistermannschaft, fällt dann aber ausser Rang und Traktanden. «Uwe kämpfte bei uns mit Motivationsproblemen», behauptet Trainer Rolf …

Artikel lesen
Link zum Artikel