DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fussball

BVB-Pechvogel Marco Reus ist schon wieder schwer verletzt



epa04499898 Dortmund's Marco Reus (C) is stretchered off the pitch after being injured during the German Bundesliga soccer match between SC Paderborn and Borussia Dortmund in Paderborn, Germany, 22 November 2014.  EPA/JONAS GUETTLER (EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION - Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match)

Nach dem Foul von Paderborns Marvin Bakalorz wird Marco Reus mit der Bahre abtransportiert. Bild: EPA/DPA

Dortmund muss bis zum Ende der Vorrunde auf Marco Reus verzichten. Der Stürmer erlitt in Paderborn (2:2) einen Aussenbandriss im rechten Sprunggelenk

Das Foul des früheren BVB-Profis Marvin Bakalorz löste bei der Borussia eine kollektive Entrüstung aus. «Es passiert ihm immer wieder, dass er so unkontrolliert grätscht», ärgerte sich Jürgen Klopp über die hässliche Szene. 

Für Reus verlängerte sich beim Aufsteiger eine persönliche Leidensgeschichte. Den WM-Titel in Brasilien hatte er wegen einer Knöchelverletzung verpasst. Im September musste er aufgrund ähnlicher Beschwerden erneut wochenlang pausieren. Zuletzt machten dem wichtigsten Offensivspieler der Westfalen Probleme mit einer gezerrten Sehne zu schaffen. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel