bedeckt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Sport kompakt

Podolski-Wechsel zu Inter ist perfekt

Bestätigung von Arsenal

Podolski-Wechsel zu Inter ist perfekt

05.01.2015, 20:3006.01.2015, 08:56
Spielt Poldi bereits am Dienstag für Inter?
Spielt Poldi bereits am Dienstag für Inter?Bild: EPA/ANSA

Grünes Licht vom FC Arsenal: Der Premier-League-Klub hat seinem Spieler Lukas Podolski die Freigabe für das Leihgeschäft nach Mailand gegeben. Podolski könnte schon am Dienstag erstmals für Inter zum Einsatz kommen.

Der Transfer von Lukas Podolski vom FC Arsenal zu Inter Mailand ist perfekt. Der 29-Jährige wechselt zunächst auf Leihbasis bis zum Saisonende zum 18-maligen italienischen Meister. Das teilte Arsenal auf seiner Homepage mit, schon am Nachmittag nahm der 121-malige Nationalspieler erstmals am Training bei Inter teil.

Laut internationalen Medienberichten kann Inter Podolski im Sommer für rund 6,5 Millionen Euro dauerhaft verpflichten. Schon am Dienstag könnte Podolski im Spiel bei Meister und Tabellenführer Juventus Turin zum Einsatz kommen. «Wenn der Transfer perfekt ist, wird er auf der Bank sitzen», hatte Inter-Coach Roberto Mancini zuvor erklärt.

Als aktueller Tabellenelfter läuft Inter, Champions-League-Sieger von 2010, auch in dieser Saison den grossen Erwartungen bislang hinterher. Podolski war 2012 vom 1. FC Köln nach London zu Arsenal gewechselt, kam in dieser Saison bislang aber nur auf zwölf Einsätze und drei Treffer. (luk/sid/dpa (spiegel.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Er ist unser Nationalheld» – Heung-min Son und das schwierige Los des einsamen Stars
Ein ganzes Land zählt am Freitagnachmittag auf einen Mann. Nur bei einem Sieg gegen Portugal kann Südkorea noch weiterkommen. Für Heung-min Son ist das mit grossem Druck verbunden – dabei sieht sich der 30-Jährige gar nicht als Star.

Als Tottenham Hotspur in diesem Sommer eine Asien-Tour unternahm, gehörte natürlich auch Südkorea zu den Zielen. Am Flughafen von Seoul wurden die Profis des Premier-League-Klubs nicht nur von Teamkollege Heung-min Son, sondern auch von hunderten Fans mit tosendem Applaus empfangen. Die meisten von ihnen waren aber wegen Son da. «Er ist ein Nationalheld», sagte eine 65-jährige Südkoreanerin zu The Athletic.

Zur Story