Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit 170 Sachen einen Pfosten gerammt: Russischer Fussballer baut Horror-Unfall



Der russische Fussballer Andrey Yeshchenko ist Medienberichten zufolge mit seinem Nissan GTR in einen Telefonmast geknallt. Die Szene wurde von einer Überwachungskamera aufgenommen.

Der 31-Jährige hat die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und hat mit knapp 170 km/h einen Pfosten am Strassenrand umgefahren.

Yeshchenko gehört Anzhi Makhachkala und ist derzeit an Kuban Krasnodar ausgeliehen. Der Klub wollte noch keine Stellung zum Video beziehen. Gerüchten zufolge soll der Russe betrunken gefahren sein. (twu)

Achtung: Das Video ist nichts für schwache Nerven!

abspielen

video: youtube/lifenews

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

59 Schläge – Platzrekord in Crans-Montana

Am international ausgeschriebenen Golfturnier «Mémorial Olivier Barras» in Crans-Montana stellt der englische Profi Harry Ellis einen sensationellen Platzrekord auf.

Der 24-jährige Ellis bewältigte den Parcours, auf dem sich alljährlich die besten Profis am Omega European Masters messen, mit 59 Schlägen (12 unter Par). Den alten Rekord von 60 Schlägen hatten der Italiener Baldovino Dassù 1971 und der Engländer Jamie Spence 1992 aufgestellt.

Harry Ellis spielte auf seiner formidablen Runde 12 …

Artikel lesen
Link zum Artikel