Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nur 1:1 gegen Saudi-Arabien

Beisser Suarez überzeugt bei Comeback für das Nationalteam

Uruguays Stürmerstar Luis Suárez hat gut vier Monate nach seiner Beiss-Attacke bei der WM ein starkes Comeback in der Nationalmannschaft gefeiert. Der 27-Jährige war beim enttäuschenden 1:1 in Saudi-Arabien massgeblich am Tor der Südamerikaner beteiligt.

Ein Direktabnahme des Torjägers prallte vom Pfosten gegen das Bein eines saudischen Spielers und von dort ins Tor (47. Minute). In der 90. Minute gelang dem krassen Aussenseiter Saudi-Arabien durch Naif Hazazi aber noch der Ausgleich.

BildBild

Uruguays Führung nach dem Schusss von Suarez. gif: youtube/koora 4u

Bei der WM in Brasilien hatte Suárez im Gruppenspiel gegen Italien (1:0) seinen Gegenspieler Giorgio Chiellini in die Schulter gebissen. Der Fussball-Weltverband Fifa hatte ihn daraufhin nachträglich für neun Uruguay-Partien gesperrt und vier Monate von allen Vereinsaktivitäten ausgeschlossen.

Daher ist Suárez für die kommenden acht Pflichtspiele der Südamerikaner bei der Copa América 2015 und der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland gesperrt. Für seinen neuen Klub, den FC Barcelona, darf der Stürmer erst ab dem 27. Oktober Pflichtspiele bestreiten. (spon/pre)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neymar stellt klar: «Ich habe an der WM nie simuliert»

Spätestens seit der WM in Russland hat sich Neymar zum wohl kontroversesten Fussballer der Welt gemausert. Millionen von Fans rund um den Globus bewundern seine Fähigkeiten, genauso viele ärgern sich über seine unnötigen Schauspieleinlagen.

Was für Schauspieleinlagen? In einem Interview mit dem französischen TV-Sender gibt der 26-jährige Brasilianer an, bei der WM nicht ein einziges Mal simuliert zu haben. Ausserdem spricht der teuerste Fussballer der Geschichte über seine Ziele mit PSG, das …

Artikel lesen
Link zum Artikel